Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Pioneers of the 21st Century

In unserem Programm „Pioneers of the 21st Century“ heben Sie Ihre Fähigkeiten zu Self-Leadership und Ihre Führungsqualitäten auf das nächste Level.

Unsere Gesellschaft, die Wirtschaft, die Arbeitswelt: Wir alle sind von großen Umbrüchen umgeben. Die Hierarchien des 20. Jahrhunderts bröckeln. Behäbige und starre Unternehmen sind den Anforderungen der schnelllebigen VUCA-Welt nicht mehr gewachsen. Nicht nur Unternehmen müssen agiler, wendiger und mutiger werden, um im 21. Jahrhundert bestehen zu können. Auch die Führungskräfte und MitarbeiterInnen sind gefordert, das tun.

Es braucht Pioniere, die Freude daran haben, sich selbst und ihre Organisationen dahin zu führen, wo bisher wenige sind. Das erfordert völlig neues Denken.

Mit Mut in die Zukunft

Führungskräfte sind gefragt, die mutig sind, mit Neuem zu experimentieren. Führungskräfte, die es schaffen, sich selbst und ihre Organisationen auf nachhaltigen Wachstumskurs zu bringen. Das verlangt innere Klarheit und die Durchdringung komplexer Gesamtzusammenhänge. Es fordert Mut, das Bestehende zu hinterfragen, Mut, vertrauensvoll neue Wege zu gehen, Mut zur Entscheidung bei allgemeiner Verunsicherung, und Mut, offen aus Fehlern zu lernen. Und es erfordert die Fähigkeit des agilen Führens.

Dieses innovative Leadership-Programm vermittelt in fünf Modulen Agilitäts-Methoden in den Bereichen Strategie und Struktur und fokussiert dabei auf das Individuum, seine Erfahrungen und sein „Mindset“. Die TeilnehmerInnen erhalten nicht nur Tools zur Problemlösung, Strategieentwicklung und Innovationsbeschleunigung in die Hand, sondern erfahren auch, wie sie Transformation in ihrer Organisation nachhaltig vorantreiben können. Immer wieder konzentriert sich das Curriculum auf die Person des Pioniers: die TeilnehmerInnen werden befähigt, eine positive Grundhaltung, gekoppelt mit den Qualitäten Mut, Offenheit, innere Stabilität, Wertschätzung, Umsetzungsstärke und Fokus, zu entfalten. Diese Haltung ist unserer Ansicht nach der Kern Agiler Führung und die Voraussetzung, um Organisationen nachhaltig zukunftsstark zu machen.

Gelebte Co-Creation

Dieser neuer Ansatz wird nicht nur in der Theorie vorgestellt, sondern auch gelebt: So findet sich das Thema „Co-Creation in agilen Strukturen“ nicht nur inhaltlich in Modul 3, der gesamte Lehrgang ist der Co-Creation geschuldet. Das Lernen über Erfahrungen, Selbstreflexion, intensivem Austausch und Zusammenarbeit steht im Zentrum. Die Dozenten gestalten mit ihren Impulsen das organisationale Umfeld der Pioniere mit.  

Die Pioniere werden zudem in ihrem persönlichen Wachstum im Rahmen von regelmäßigen Coaching-Sitzungen unterstützt, in denen sie ihre Pionier-Qualitäten reflektieren und in ihrem individuellen Projekt umsetzen und stärken können.

Das berufsbegleitende Programm spricht nicht nur Führungskräfte aus großen Unternehmen und Konzernen an, sondern auch Vorstände und Top-ManagerInnen, die die Zukunft ihres Unternehmens mit Mut, Selbstverantwortung und Offenheit gestalten möchten.

Der Lehrgang startet im Herbst 2018. Die 5 Module sind auch einzeln buchbar.

    • Termine

      1.    Grundlagen agiler Führung - Die Methodik der 12 Alignments und effektive Kommunikation (3 Tage)
      Datum:
      5.-7. November 2018 (WU Executive Academy)
      Vortragende: Prof. Dr. Kathrin Köster

      2.    Strategie und Innovation (2 Tage)
      Datum:
      10.-11. Dezember 2018 (WU Executive Academy)
      Vortragende: Dr. Bernhard Scherzinger, Dr. Thomas Funke

       3.    Co-Creation in agilen Strukturen (3 Tage)
      Datum:
      18.-20. Februar 2018
      Vortragende: Univ.Prof. Patrick Kenis (WU Wien), Lorenz Huber, MAS

      4.     Selbst-Bewusstsein und Effektivität in der Führung (2 Tage)
      Datum: 11.-12. März 2018 (Seminarhotel in der Nähe Wiens)
      Vortragende: Prof. Kathrin Köster

      5.   Driving Turbo Change (2 days)
      Datum:
      16.-17. April 2018 (WU Executive Academy)
      Vortragende: Dr. Bernhard Scherzinger, Dr. Thomas Funke

    • Zielgruppe

      Das Programm richtet sich an Führungskräfte, die verantwortungsbewusst, mit Offenheit und Mut neue Wege in der Führung beschreiten und einen agilen Führungsansatz kennenlernen wollen. Wir sprechen Entscheidungsträger, Führungskräfte, Teamleader und Personen an, die in einem komplexen Umfeld tätig sind und sich selbst und ihre Organisation auf nachhaltigen Wachstumskurs bringen möchten.

      Ziel dabei ist es, mit Hilfe der 6 Qualitäten ein Leader der Zukunft zu werden.

    • Lernarchitektur

      Präsenzmodule

      Im Rahmen des Programms finden ganztätige Präsenzmodule statt (tw. Abendveranstaltungen oder Key Notes).

      Pioneers Projekt

      Die TeilnehmerInnen erarbeiten ein eigenes Businessprojekt, um das Gelernte in Ihren Arbeitsalltag zu transferieren und werden dabei von ExpertInnen und Peer to Peer Coaching unterstützt.

      Coaching

      Im Programm sind zwei Coaching Einheiten zur persönlichen Weiterentwicklung inkludiert.

    • Faculty

       Univ.Prof. Nikolaus Franke, Vienna University of Economics and Business

      • Innovation
      • Entrepreneurship
      • Strategy
      • Business management

        Univ.Prof. Wolfgang Mayrhofer, Vienna University of Economics and Business

      • Career workshops
      • Self-development
      • Human resources management and leadership
      • Teams and team-development

       Dr. Christof Miska, Vienna University of Economics and Business

      • Responsible global leadership
      • Ethics & corporate social responsibility (CSR)
      • Organisational development

       Univ.Prof. Heike Mensi-Klarbach, Vienna University of Economics and Business

      • Diversity und Corporate Governance
      • Leadership
      • Identity

      What others wrote about Prof. Mensi-Klarbach:
      "Heike Mensi-Klarbach is one of those academics who think that research should make life better, not more complicated. She is a highly devoted scholar and knows that organizational life is key in shaping people’s thinking, talking, and acting. Hence, she is convinced that who wants to make a difference should take a start by understanding why things are the way they are. Through asking the right questions she makes people in her surrounding rethinking taken for granted stances. One of her outstanding professional abilities is to combine economic and sociological thinking to develop a fuller picture of how business and organizations work. Heike is fascinated by people who (have to) fight for what others see as natural, and she loves dusty books."

      Univ.Prof. Patrick Kenis, Vienna University of Economics and Business

      • Linking theory and practice
      • Relational thinking
      • Tolerance of ambiguity
      • Goal oriented
      • Sense of humor

      What others wrote about Prof. Kenis:
      "Patrick Kenis has worked and lived in five different countries and his ability to use his knowledge from having conducted research, having taught and having experienced different cultures and institutional systems in different countries turns out to be a rich source for his teaching. He also easily connects insights from different scientific fields since he collaborated with economists, psychologists, political scientists, sociologists, law researchers, computer and information scientists, and medical scholars. Patrick is fascinated by insight from others and to link experiences and concepts in classroom settings. It does not come as surprise that he himself became an expert in 'relational thinking'. Moreover, he likes ambiguity and has a good sense of humor."

      Univ.Prof. Philip Nell, Vienna University of Economics and Business

      • Global strategic management & strategic problem-solving
      • Organization of multinational companies
      • International marketing strategy & international business

      What others wrote about Prof. Nell
      "Phillip Nell has lived and studied in a wide variety of countries and has gained considerable industry experience as a strategy consultant with Roland Berger Strategy Consultants before his academic career. This experience enables him to bridge the theory – practice gap in his courses. His focus lies on the complexities of managing globalization and multinational firms – topics that he is teaching with incredible energy and motivation. His teaching also profits from lots of interaction, innovative simulations and exercises as well as in-depth case studies that he developed with corporate partners."

      Prof. Dr. Kathrin Köster, University of Applied Sciences Heilbronn

      • Transformational leadership in international context
      • Strategy & change management
      • Consciousness learning, continuing learning und coaching
      • Diversity management
      • Project management in international environment

      What others wrote about Prof. Köster:
      “Kathrin Köster distinguishes herself by her high energy levels, her unreservedly positive outlook and her motivational strength. She knows how to engage in unique ways with the needs and concerns of people and organizations. In her transformation work she offers an excellent balance between scientific knowledge and a practical approach. Through her long-standing experience in multiple organizations on different continents she succeeds as few can in changing perspectives. With her insight and intuition she can reveal new horizons and help others to find their own authentic way and to take off. Her enthusiasm and her vitality are absolutely contagious"

      Dr. Thomas Funke, Co-Founder Tech Quartier

      • Start-ups & foundations
      • Entrepreneurship & innovation
      • Intrapreneurship
      • Idea development & implementation

      What others wrote about Thomas Funke:
      "Thomas Funke distinguishes himself by his unique ability to unify his energy and drive with inner calm. With his insight into both the academic and the private sector he is able to bring leverage to both worlds equally. In his workshops he offers expertise on diverse entrepreneurial and innovation matters in a highly professional way but always at eye level. He knows how to motivate people and how to get the best out of everyone. He is an exceptionally positive thinker, who always sees the challenge rather than problem."

      Lorenz Huber, MA, Conductor, Trainer, Business Coach

      • Conducting and leadership
      • The learning organization
      • Teambuilding

      What others wrote about Lorenz Huber:
      "Lorenz Huber’s passion is the „ideal organization orchestra” which makes the impact of leadership behavior come alive in such an excellent way. In 2001, Lorenz Huber was the first person in the German-speaking world who developed the concept of the “leadership orchestra”. One of his areas of focus is the application of musical methods in leadership development and team building. Especially the customer who feels that he is not musical will feel enriched after the training and will improve his leadership skills significantly. Lorenz Huber, in the most sensitive way, understands how to introduce people to the art of conducting, a terrain that is unknown to most of us. At the end of the day, after the performance with the musicians, the participants have learned more about themselves and their interaction with teams."

      Dr. Bernhard Scherzinger, MBA, Management Results Consulting GmbH, CEO

      • Strategic management
      • Operations management including business process management
      • Reorganization
      • Project management

      What others wrote about Dr. Scherzinger:
      "Bernhard Scherzinger incorporates profound knowledge with wide practical experience leading to highly applicable information. He is just an awesome teacher with a highly interactive and humorous presentation. He is inspiring and challenging. Since he has consulted and trained managers in an international context for more than 15 years he has collected business experience spanning a wide range of industries. His core disciplines of strategic management, operations management, process management, change management and learning organizations allow him to generate a comprehensive and holistic view of organizational improvements. This all together is pure benefit for you and your organization!"

Qualitäten eines Pioniers

Mit diesen sechs Qualitäten werden aus Führungskräften echte Leadership-Pioniere:

Mut

Neue Leader gehen voran, treffen klare Entscheidungen und übernehmen Verantwortung für ihr Tun. Aber nicht nur das: Sie sind flexibel, lernen aus ihren Fehlern und improvisieren, wenn es nötig ist.

Warum ist das wichtig? Nur wenn Führungskräfte mutig vorangehen, ausprobieren und konstruktiv mit ihren Fehlern umgehen, trauen sich auch die MitarbeiterInnen, Neues auszuprobieren und Fehler zu machen. Das ist die Basis für neue Ideen und Innovation.

Offenheit

Pioniere sind offen für andere Meinungen, Ideen und für Veränderungen. Sie gehen empathisch auf andere Menschen zu und berücksichtigen stets unterschiedliche Perspektiven. Sie reflektieren und sind bereit, sich ständig weiterzuentwickeln.

Warum ist das wichtig? Als Führungskraft reicht es nicht mehr, die eigene Meinung durchzusetzen. Komplexe Entscheidungen können nur dann sinnvoll getroffen werden, wenn diverse Standpunkte und Erfahrungswerte miteinfließen. MitarbeiterInnen an Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen, inspiriert, verbessert die Zusammenarbeit und fördert eine offene Unternehmenskultur.

Selbstverankerung/Selbstverbundenheit

Leader von morgen vertrauen auf ihre Fähigkeiten, verlieren nie die Bodenhaftung und sind achtsam gegenüber den eigenen Ressourcen und jener ihrer MitarbeiterInnen. Sie sind authentisch und wagen es, bestehende und bewährte Strategien zu hinterfragen und zu verändern.

Warum ist das wichtig? Führungskräfte müssen ihre eigenen Stärken und Schwächen gut kennen, um sich authentisch zeigen zu können. Sie können Verantwortung abgeben und sind mit sich selbst im Reinen. Sie können mit Fehlern umgehen und diese zur Weiterentwicklung nutzen.

Wertschätzung

Pioniere gehen mit anderen Menschen ebenso wertschätzend um wie mit sich selbst, lernen von und mit anderen und sind empathisch mit ihren Mitmenschen. Fehler sind für sie ein Anlass weiter zu lernen.

Warum ist das wichtig? Andere Menschen arbeiten dann motiviert, wenn sie sich ernst genommen fühlen und ihre Vorgesetzten als Vorbilder wahrnehmen.

Tatendrang:

Führungskräfte setzen Ideen in Taten um, sind kreativ und packen mit an. Sie vernetzen Menschen miteinander und begeistern sie für ihre Ideen und ihre Visionen. 

Warum ist das wichtig? In komplexen Zeiten müssen Entscheidungen rasch, flexibel und vorausschauend getroffen werden: Agilität ist das Zauberwort. Über Ideen zu lange zu brüten oder Themen vor sich herzuschieben, ohne eine Entscheidung zu treffen, kann dem Unternehmen schaden.

 

Fokus:

Pioniere agieren mit Selbstdisziplin, lenken ihren Fokus auf das Wesentliche und entscheiden nach dem Pareto-Prinzip, das besagt: 20 Prozent der Anstrengungen führen zu 80 Prozent des Erfolgs.

Warum ist das wichtig? Führungskräfte müssen in großen Dimensionen denken und zu jeder Zeit das Big Picture vor Augen haben, um im Ideendschungel unserer neuen Arbeitswelt nicht die eigenen Ziele aus den Augen zu verlieren.

Seite teilen