Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

MBA-Absolventinnen gründen "WU EA Female Leaders Network"

26.09.2018

"Weil wir gemeinsam stärker sind"

Von Frauen für Frauen: Fünf Absolventinnen des Global Executive MBA haben das „WU EA Female Leaders Network“ ins Leben gerufen, das MBA-Studentinnen und Absolventinnen der WU Executive Academy aktiv unterstützt. Ziel des Netzwerkes ist es, weibliche Führungskräfte effektiv miteinander zu vernetzen und sich gegenseitig in Karrierefragen auszutauschen und zu unterstützen. Für die Kick-off-Veranstaltung Anfang September erhielten die Initiatorinnen tatkräftige Unterstützung von zwei Professorinnen, denen dieses Thema sehr am Herzen liegt: Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy, und Carmen Abril, Marketingexpertin an der IE Business School in Madrid.

Gruppenfoto mit Gründerinnen und Professorinnen
Barbara Stöttinger und Carmen Abril mit 3 der 5 Network-Gründerinnen. v.l.n.r. Barbara Stöttinger, Anita Kirilova, Carmen Abril, Özlem Sensin, Christa Gschweitl

Die Zahl der weiblichen Führungskräfte, die sich an der WU Executive Academy weiterbilden, wächst stetig. Derzeit studieren über 250 Frauen an der WU Executive Academy, bereits über 1000 haben einen MBA oder einen Master of Laws-Studium absolviert.

 

Gemeinsam sind wir stärker

Frauen in Führungspositionen stehen immer noch vor besonderen Herausforderungen im Berufsleben. Genau hier wollten fünf Absolventinnen der Global Executive MBA-Abschlussklasse 2018 einen Beitrag leisten: Sie haben kürzlich das „WU EA Female Leaders Network“ gegründet. Drei Mal pro Jahr organisieren sie Events für Studentinnen und Absolventinnen der WU Executive Academy und bieten den weiblichen Führungskräften damit Wissens- und Erfahrungsaustausch zu Karrierefragen. „Während des MBA-Studiums habe ich sehr viel von den Erfahrungen der anderen Studierenden mitnehmen können – beruflich wie privat. Unser neu gegründetes Netzwerk kann viel dazu beitragen, voneinander zu lernen und einander zu unterstützen“, sagt Co-Gründerin Christa Gschweitl. Mitinitiatorin Özlem Sensin, Product Leader bei der Sberbank Europe, ergänzt: „Wenn Frauen in einem Netzwerk zusammenkommen, finden sie Mentorinnen, Role Models und Freundinnen. Mit unserer Plattform wollen wir den Teilnehmerinnen den Austausch von Ideen und Erfahrungen ermöglichen und sie konkret bei ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützen.“ Zu den Gründerinnen gehören auch Priyanka Dutta-Passecker, Director of Sales and Business Development bei Bioseutica BV, Anita Kirilova, Agency Director bei MetLife und Olena Khlon, Mitglied des Internationalen Beirats (International Advisory Board) der WU Executive Academy und Chief Revenue Officer bei iCare Benefits.

 

Kick-off mit internationaler Expertin

Zum Kick-off Event am 8. September 2018 kamen rund 40 Studentinnen und Absolventinnen, um der Keynote von Branding- und Innovations-Expertin Carmen Abril zu lauschen, die beim Global Executive MBA Internationales Marketing unterrichtet. Carmen Abril, heute Professorin an der Instituto de Empresa Business School in Madrid und selbst MBA-Absolventin, war von 1995 bis 2005 bei PepsiCo Beverages als Marketing Vice President für Spanien und Griechenland tätig – zur damaligen Zeit war sie eine von wenigen Frauen in einer Top-Führungsposition. In ihrer Keynote riet sie ihren Zuhörerinnen: „Frauen sollten ergebnisorientierter und fordernder im Job sein und jede Gelegenheit zum Netzwerken nutzen – nicht nur dann, wenn sie gerade auf der Suche nach einem neuen Job sind. Aber auch mit Männern zu netzwerken, wird mit dem Karriereaufstieg zunehmend wichtiger.“

Bild von Carmen Abril und Barbara Stöttinger im Hörsaal
Die Female Leaders lauschen der Keynote von Carmen Abril.

Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy, unterstützt die Eigeninitiative der Gründerinnen und das neue „WU EA Female Leaders Network“: „Mit unserem sozialen Netzwerk WU EA Connect bieten wir bereits regionale Hubs und informelle Netzwerke für unsere Studierenden und AbsolventInnen im Bereich Unternehmensgründung, Marketing und Sales. Mir geht es vor allem darum, einen Rahmen für gegenseitigen Austausch zu schaffen, in dem sich gleichgesinnte Frauen treffen können – die nicht nur das Frausein, sondern vor allem die MBA-Erfahrung gemeinsam haben.“ Das Gründungsgremium (Sub-Board) des Netzwerks ist direkt dem Internationalen Beirat (International Advisory Board) des WU Executive Club unterstellt.

 

Bild der Gäste beim netzwerken
Die Gelegenheit zum Netzwerken wurde auch auf dem Kick-Off Event genützt.

Im Publikum kam das neue Netzwerk sehr gut an. Ada Fast-Iloduba, Studentin des Professional MBA für Marketing & Sales, lobte die Initiative: „Wir brauchen mehr solcher Initiativen für Frauen. Ich war selbst lange Zeit in einem männerdominierten Konzern tätig und kenne viele Frauen im Konzernumfeld, die sehr gefordert sind.“

 

Das WU EA Female Leaders Network wird drei Mal im Jahr Events mit namhaften Speakerinnen für ihre Mitgliederinnen organisieren. Studentinnen und Absolventinnen der WU Executive Academy werden dazu per Mail und auf WU EA Connect eingeladen.

 

Bilder der Veranstaltung:

Seite teilen