Zurück zu Universitätslehrgänge

Tourismus- & Eventmanagement Universitätslehrgang | Berufsbegleitend

Tourismus- & Eventmanagement Universitätslehrgang

Sie streben eine Karriere im Bereich Tourismus- und Freizeitwirtschaft oder im Eventmarkt an bzw. wollen sich selbständig machen? Der Universitätslehrgang Tourismus- & Eventmanagement unterstützt Sie dabei, das dafür benötigte Management- und Fachwissen weiterzuentwickeln und Ihr Netzwerk in der Branche zu erweitern.

Breites Spektrum touristischer Geschäftsfelder

Der Lehrgang deckt ein breites Spektrum der touristischen Geschäftsfelder ab. Von Management in Tourismusbetrieben über Destinationsmanagement bis hin zu spezifischen Geschäftsfeldern wie Business-, Freizeit- und Gesundheitstourismus. Und Sie erfahren, wie Sie bei vielfältigen Gelegenheiten als Eventmanager*in erfolgreich Projekte umsetzen. 

Schwerpunkt Eventmanagement

Viele touristische Ereignisse haben Veranstaltungs- und Eventcharakter. Von großen Veranstaltungen wie einer Europameisterschaft, über Cityevents wie Eistraum am Rathausplatz - bis hin zu Kleinveranstaltungen für Hotels: die erlebnisvolle Inszenierung von Ereignissen ist heute in der Branche wichtiger denn je.

Module am Wochenende

Die Lehrveranstaltungen finden in geblockten Modulen Freitag ab Mittag und Samstag ganztägig statt. Damit lässt sich der Besuch des Lehrgangs besser in den beruflichen Alltag integrieren und es ermöglicht auch Interessierten außerhalb des Großraums Wien, eine Weiterbildung der WU Wien zu absolvieren.

Die Vorteile des Lehrgangs auf einen Blick

  • Vortragende aus Wissenschaft und Praxis: Sie profitieren von aktuellstem wissenschaftlichen Wissen und der Erfahrung unserer Praktiker*innen und Tourismusexpert*innen.
  • Berufsbegleitendes Format: Sie erhalten eine hochqualitative, anerkannte Ausbildung und können gleichzeitig Ihre Karriere weiter vorantreiben.
  • Lernen Sie von Ihren Kolleg*innen: in Diskussionen mit Vortragenden und Teilnehmer*innen, in Fallstudien und Projektarbeiten bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen und Problemstellungen in den Unterricht ein.
  • Erweitern Sie Ihre beruflichen Möglichkeiten: wenn Sie sich in Zukunft als Unternehmer*in sehen, erhalten Sie das notwendige Rüstzeug, um sich selbständig zu machen.
  • Top-Ausbildung: Sie erwerben ein Abschlusszertifikat der größten europäischen Wirtschaftsuniversität.
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk: Sie profitieren von der engen Zusammenarbeit mit Unternehmen.
    • Wirtschaftliche Grundlagen

      Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

      Einführung und grundlegender Überblick über die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (ABWL), Unternehmensführung und Managementlehre.

      Markt & Kunde im digitalen Zeitalter

      Grundlagen und Ausprägungen, Marketing im gesellschaftlichen Kontext - Zusammenhang zwischen Marketing und Gesellschaft, Wahrnehmung des Marketings aus der Sicht der Gesellschaft; Digitalisierung, Globalisierung und Zielgruppenthematik im gesellschaftlichen Kontext.

    • Unternehmensführung im Tourismus

      Grundlagen des Rechnungswesens

      Einführung, Buchungssätze einfacher Geschäftsfälle, Bestandskonten, Erfolgskonten. Aufgaben und Inhalte der Kostenrechnung, Zusammenhang innerhalb des betrieblichen Rechnungswesens

      Finanzierung & Kennzahlen im Tourismus

      Inhalte und Instrumente des strategischen und operativen Controllings, Bilanzziffern, Planungstools, wichtige Kennzahlen und ihre Zusammenhänge im betrieblichen Rechnungswesen, tourismusspezifische Parameter zur Erstellung eines Budgets, Einschätzung der Liquiditätssituation eines touristischen Betriebes, Finanzierungsplanung am

      Beispiel vorliegender Bilanzen, Branchenrichtwerte und Rahmenbedingungen der lang- und kurzfristigen Finanzierung, Finanzierungskonzept-Business Plan.

      Marketing im Tourismus

      Marketingstrategien für Tourismusunternehmen, -orte und -regionen, Finden von strategischen Optionen, strategische Modelle, Positionierung, Differenzierung und Anwendung des Marketing-Mix im Rahmen von Tourismusgeschäften, Grundbegriffe der Marktforschung, Hypothesen, Datenerhebungstechniken, Forschungsdesign, Gütekriterien, Fragebogenentwicklung, Ergebnisdarstellung, Dienstleistungsqualität im Tourismus, Herausforderungen der Dienstleistungsgesellschaft, Dienstleistungsproduktion,

      Inszenierung der Dienstleistungsbestellung, Besonderheiten im Marketing-Mix, Marketingstudie.

      Integrierte Kommunikation & Verkauf im Tourismus

      Struktur und Grundlagen der touristischen Angebotspolitik (Schwerpunkte, Konzepte zu Bedürfnissen der Gäste, Qualität der touristischen Leistung), Angebotsinnovationen, Preisgestaltung in der Hotellerie, Erfolgsfaktoren in der Vertriebspolitik, strategische Planung der Vertriebspartner, Vertriebspolitik als Teil der Marketingpolitik, Öffentlichkeitsarbeit als Instrument der Unternehmenskommunikation im Rahmen des Marketing-Mix (Promotion) mit Schwerpunkt Pressearbeit und Produkt-PR, New Media im Tourismus: Online Marketing und elektronischer Vertrieb in der Praxis, Portale, Social Media Management, Multichannel Kommunikation: Von Dialogmarketing zu Cross Media und Multichannel Marketing, Wechselwirkung in der Kommunikation, Direct Mailings, Newsletter Marketing, Multichannel Marketing, Social Media.

    • Schwerpunkt Tourismus- & Eventmanagement

      Grundlagen im Tourismus

      Einführung, Grundlagen, Entwicklung und wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus, Reisearten, Reiseformen, Reisemotive, Konsum- und Reisetrends, Phasen der Urlaubsentscheidung, nationale und internationale Tourismusorganisationen und deren Träger, strategische Planung, Zieldefinition und Aufgaben einer nationalen Tourismusorganisation (am Beispiel der Österreich Werbung), Herausforderungen im Tourismus, Betriebliche Organisation, Führungsmodelle, Personal & Führung im touristischen Zusammenhang.

      Vertiefung und Spezialbereiche im Tourismusmanagement

      Facetten, Konzepte, Typologien und Erfolgsfaktoren der Gastronomie, Ablaufstruktur von Hotelbetrieben, Aufgaben der Führungsebene, Vertriebswege in der Hotellerie, unternehmerisches Handeln in Tourismusbetrieben, touristische Wertschöpfungskette im Endkundenbereich (Leisure Travel), Zusammenarbeit und Zusammenhänge zwischen den einzelnen Leistungsträgern, aktuelle Entwicklungen innerhalb der Touristik anhand praktischer Beispiele (Incoming Tourismus – Verkehrsträger – Outgoing Tourismus), Kennzahlen und Umsatzanalyse von Gastronomie und Hotellerie. Destinationsmanagement: Hintergründe der Entwicklung, Unterschied zu früheren Formen der Tourismuskooperationen, Ziele und Aufgaben. Unterschiedliche Modelle der Destinationsorganisation, Kernthemen des Destinationsmanagements, regionale Leistungssysteme,

      Marke, Destinationsvertrieb, Produktentwicklung, Qualitätssicherung.

      Eventmanagement & Eventmarketing

      Nationaler und internationaler Eventmarkt, Definition Eventmanagement vs. Eventmarketing, von der Idee zur Realisierung, Planungsschritte, Budgetplanung und Eventfinanzierung, Eventmanagement, Kommunikationsmaßnahmen, Evaluierung und Wirksamkeit, Berufsbilder im Eventbereich, Events als Wirtschaftsfaktor, Green Events, Bedeutung des Eventmarketings in der Kommunikationspolitik von Unternehmen, Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung von Events, Definition, Typologien und Implementierung von Eventmarketingstrategien, Veranstaltungskonzeption, Projekt-, Budget- & Ressourcenplanung, Ablaufplanung, Eventkoordination, Follow-Up, Ergebniskontrolle.

      Vertiefung und Spezialbereiche im Eventmanagement & Eventmarketing

      Veranstaltungsdesign und Veranstaltungstechnik, Strategie & Konzeptionierung, Veranstaltungsarten, Dramaturgie, Toolbox, Umsetzung Agentur, Fallstudie Eventplanung.

    • Rechtliche Grundlagen

      Tourismusrecht & rechtliche Grundlagen im Tourismus

      Privatrecht, Konsumentenschutzrecht und besonderes Vertragsrecht, Gewerberecht, Arbeitsrecht sowie sonstige mit der Ausübung touristischer Berufe verbundene rechtliche Vorschriften.

      Rechtliche Spezialthemen im Marketing & im Eventmanagement

      Urheberrecht, Markenrecht, Internetrecht, Designrecht, Veranstaltungsrecht, Risk Management & Veranstaltungssicherheit.

    • Management Skills & Future Topics

      Teamkompetenz, Arbeits- und Selbstmanagement, Präsentations- und Moderationstechniken, Verkaufstraining und persönlicher Verkauf, Expertenforum zu aktuellen Themenstellungen.

    • Projektarbeit

      In kleinen Arbeitsgruppen werden praxisbezogene Aufgabenstellungen im touristischen Zusammenhang bzw. aus dem Bereich Eventmanagement & -marketing bearbeitet.

Dr. Petra Stolba

  • Geschäftsführerin Österreich Werbung | Absolventin

Ständige Veränderungen machen die Tourismuswirtschaft zu einem der spannendsten Wirtschaftsbereiche überhaupt. Aber gleichzeitig steigt auch die Notwendigkeit theoretischen Rüstzeuges. Eine fundierte Ausbildung ist der Erfolgsgarant für vielseitige berufliche Herausforderungen und kommende Veränderungen.

Studierendenprofil des Universitätslehrgang Tourismus- & Eventmanagement

Hier finden Sie einen kleinen Blick hinter die Kulissen des Universitätslehrgangs.

ULG-TEM-Studierendenprofil.png
Profil der Studierenden des Universitätslehrgangs Tourismus- & Eventmanagement

Akademische Exzellenz und erfahrene Expert*innen

Die Teilnehmer*innen profitieren von der Kombination aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und umfangreichen Erfahrungswerten aus der Praxis. Die Vortragenden setzen sich aus Professor*innen und profilierten Praktiker*innen zusammen und sind allesamt Expert*innen auf ihrem Gebiet.

Anhand konkreter Projektarbeiten und themenbezogener Fallstudien eignen sich die Teilnehmer*innen umfangreiches Know-How an, erproben ihre Kenntnisse in entsprechenden Anwendungsbeispielen und lernen so, Managementmethoden und Fachwissen unmittelbar im Berufsleben anzuwenden.

    • Mag. René Bogendorfer

      Geschäftsführer/-in Stellvertreter/-in | Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Information und Consulting

      Mehr Informationen

      Mag. Stefanie Bräuer-Veigl

      Geschäftsführende Gesellschafterin | HPS Hochschultraining | Österreich

      Ines Glatz-Deuretzbacher

      Gründerin | november design & pr GmbH | Österreich

      Mag.(FH) Christine Friedreich

      Unternehmerin | friedreich gastgeberberatung E.U.

      Mag. Dr. Gerhard Geissler, M.Sc.

      Senior Lecturer | Institut für Wirtschaftspädagogik | WU Wien | Österreich

      Mehr Informationen

      Mag. Michael Heiden

      Unternehmensentwicklung | BMTI Baumaschinentechnik International GmbH | Österreich

      Mehr Informationen

      Mag. Erika Koller

      Beratung & Unternehmensanalyse | NÖ Bürgschaften GmbH | Österreich

      Mag. Marlene Laviolette

      MBA Leiterin Konzernstrategie | Verkehrsbüro | Österreich

      Klaus Lorenz

      Direktor | Tourismusverband Baden | Österreich

      Prof. Christoph Madl, MAS

      Geschäftsführer | Niederösterreich-Werbung GmbH | Österreich

      Mag. Dr. Christian Majer

      Selbständiger Berater, Trainer und Coach | majer-rejam The Performance Institute | Österreich

      Mehr Informationen

      Mag. Christian Neuwirth

      Leiter der Abteilung Strategy & Marketing | Amt der Niederösterreichischen Landesregierung | Österreich

      Hermann Paschinger

      Obmann | (inter-)nationale Hotel- und Tourismuskooperationen | Österreich

      Mag. Florian Perteneder

      General Manager | Therme Wien | VAMED Vitality World | Österreich

      Dr. Alexandros Rambacher

      ehem. Geschäftsführer der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft sowie der Fachgruppen Gastronomie und Hotellerie | Wirtschaftskammer Niederösterreich | Österreich

      Mag.(FH) Günter Reiterlehner

      Geschäftsführer | eXperiences - Reiterlehner Trainings und Unternehmensberatung | Österreich

      Mag. Lukas Rössler, MBA

      Inhaber | Fosbury e.U. | Österreich

      Mehr Informationen

      Ass.Prof. Mag. Dr. Dieter Scharitzer

      Assistenzprofessor | Institut für Marketing Management | WU Wien | Österreich

      Mehr Informationen

      Markus Schauer

      Selbstständiger Managementberater | Trainer und Coach im Team von msplus.at

      Dr. Wolfgang Sovis

      Gründer | Consulting Dr. Wolfgang Sovis | Österreich

      Dr. Petra Stolba

      Geschäftsführerin | Österreich Werbung | Österreich

      Mag. Heimo Thaler

      Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH | Österreich

Weiterführende Studienangebote

Machen Sie sich fit für Ihre Karriere mit den aufeinander abgestimmten Studienprogrammen der WU Executive Academy.

    • Universitätslehrgang: Branchenspezifisches Fachwissen

      • Expertise im Fach und in der Branche
        • „Ich habe in der Praxis Erfahrung erarbeitet und möchte dieses Wissen fundieren.“
        • „Ich bin in der Branche tätig und will mich ins mittlere Management weiterentwickeln.“
        • „Ich habe eine branchenfremde Fachausbildung und suche eine fundierte Weiterbildung in der Branche des gewählten Universitätslehrgangs.“
        • „Ich möchte mich in meiner Branche selbständig machen.“
    • Management-Studium Diplom Betriebswirt*in: Fachexpertise mit neuesten Managementkompetenzen (General Management)

      • Von der Fachkarriere ins Management
        •  „Ich habe eine Fachausbildung und benötige operatives Managementwissen
          • für meinen weiteren Karriereweg
          • um mich selbständig zu machen / mein Unternehmen zu führen.“
        • „Ich will von der Fachkarriere ins Management und Teams führen.“
        • „Ich arbeite schon lange in der Branche und benötige betriebswirtschaftliches Wissen für meinen nächsten beruflichen Karriereschritt.“
    • Masterstudium: Vertiefung in Leadership & Unternehmensführung

      • Vom Management zur umfassenden Führungskompetenzen
        • „Ich will Führungskompetenzen erwerben bzw. vertiefen.“
        • „Ich benötige für meinen nächsten Karriereschritt Wissen in Strategie und Unternehmensführung.“
        • „Ich benötige Business Essentials um erfolgreich Organisationen steuern zu können.“
        • „Ich möchte meine akademische Weiterbildung mit einem Master abschließen.“
    • MBA Programme mit Business Core und Spezialisierungen

      • Die optimale Kombination aus General Management und Expert*innenwissen
        • Ich will aufbauend auf einen Studienabschluss und meine Karriere aktuelles Managementwissen erwerben.
        • Ich will breites Managementwissen erwerben
        • Ich benötige den ganzen Bogen der Business Essentials um eine Firma zu leiten.
        • Ich möchte einen MBA-Abschluss mit der Möglichkeit zur Spezialisierung
LinkedIn Logo

 
Kennen Sie bereits den LinkedIn Kanal der Universitätslehrgänge?
 

Hier finden Sie branchenspezifische News und Insights rund um die Universitätslehrgänge der WU Executive Academy.

News \\ Events

Seite teilen