Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Career Story: Markus Bauer, Mars Austria

15.07.2016

Diplom BetriebswirtIn und Universitätslehrgang Logistik & Supply Chain Management Alumnus

Welches waren die prägendsten Stationen in Ihrem bisherigen Leben?

Der Heiratsantrag an meine zukünftige Frau am 20.06.2016 einfach ein geniales Gefühl, sein Leben nun gemeinsam, für immer gemeinsam gehen zu wollen.

 

Hatten Sie ursprünglich einen anderen Berufswunsch?

Ja, ich wollte immer Pilot werden. Ich habe mich dann beim Bundesheer auf die Tauglichkeit testen lassen, bin aber leider den hohen Ansprüchen nicht gerecht geworden.

 

Wie und warum hat es Sie zu Mars Austria (derzeitiger Arbeitgeber) verschlagen?

Ich habe eine neue Herausforderung und ein neues Umfeld gesucht. Außerdem habe ich in absehbarer Zukunft keine Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei meinem letzten Arbeitgeber gesehen.

 

Was hat sich nach Ihrem Universitätslehrgangs-Studium beruflich verändert? Wie war Ihnen die Ausbildung dabei behilflich, Ihre Karriereziele zu erreichen? Welche konkreten Entwicklungsmöglichkeiten ergaben sich daraus?

Ich habe während des Diplombetriebswirten meinen Arbeitgeber gewechselt. Ich glaube, dass ich bei der Vorstellungsrunde mit neuem Wissen, vernetzten Denken und Ehrgeiz punkten konnte. Berufsbegleitend zu studieren ist nicht einfach und wird heut zu Tage oft gern gesehen und unterstützt.

 

Welches war Ihr größter beruflicher/persönlicher Erfolg?

Berufliche Erfolge: 3 Vorstellungsgespräche -> 3 neue Jobs, persönlicher Erfolg: Heiratsantrag

 

Welches sind Ihre Ziele im kommenden Jahr?

Diplombetriebswirt erfolgreich im Juni 2017 abschließen, eine wunderschöne Hochzeit mit einer großartigen Feier, Hausbau.

 

Was bedeutet für Sie „wahrer Luxus“?

Gesund zu sein und genug Geld zu haben um sich ein schönes, angenehmes Leben leisten zu können. Zeit für die Familie und Freunde zu haben

 

Das letzte Buch, wofür Sie sich begeistern konnten?

Buch eher nicht so, eventuell noch die Lehrunterlagen des Logistik & Supply Chain Management Lehrgangs :-D, Filme gibt es immer wieder welche: eher Action- und Sportfilme.

 

Wie würden Sie Ihre Führungsphilosophie beschreiben?

Ich bin der Meinung, dass eine Führungskraft immer ein Vorbild sein sollte, nämlich in fachlicher Hinsicht, als auch auf persönlicher Ebene. Fähigkeiten und Fertigkeiten von Mitarbeitern sollten ständig gefördert und weiterentwickelt werden und Mitarbeiter ermutigt diese entsprechend einzusetzen.

 

Wie schöpfen Sie abseits Ihres anspruchsvollen Berufes Kraft?

Durch Sport, gutes Essen und Wein.

 

Mit wem würden Sie gern einmal für einen Tag tauschen?

Mit einem Millionär, um einen Tag wirklich in vollen Zügen genießen zu können :-D

 

Warum würden Sie den Universitätslehrgang Logistik & Supply Chain Management der WU Executive Academy empfehlen? Was gefällt Ihnen am besten?

Man kann hier viele neue Erfahrungen machen, sich neben dem Beruf weiterbilden und wirklich voll und ganz auf den Unterricht konzentrieren, da man sich wenig um administrative Tätigkeiten kümmern muss bzw. dabei sehr gut unterstützt wird. Der reibungslose Ablauf und die gute Kommunikation auf Seite der EA tragen ebenso viel dazu bei.

 

 

Wordrap

Mein Lebensmotto:
Sport ist kein Mord Sport ist kein Mord
Darüber kann ich lachen:

Mit Freunden über alles

Fehler, die ich am ehesten verzeihe:

Fehler kann ich prinzipiell schwer verzeihen

Mein letztes Geld würde ich ausgeben für:

Einen Urlaub mit meiner Freundin

In 20 Jahren werde ich:

Gesund sein, beruflich weiterhin auf der Karriereleiter nach oben zu streben und stolz auf meine Familie sein

Seite teilen