Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

AACSB - nun „triple” akkreditiert

27. September 2015

Die WU & die MBA Programme der WU Executive Academy wurden erstmals von AACSB International akkreditiert.

Gemeinsam mit der EQUIS und der AMBA Akkreditierung erhalten die MBA Programme durch das AACSB-Gütesiegel die begehrte „triple accreditation“.

Neben der WU entsprechen weltweit nur 72 Wirtschaftshochschulen, und im deutschsprachigen Raum überhaupt nur eine, den hohen Qualitätsanforderungen aller drei Akkreditierungseinrichtungen.

Für international anerkannte Wirtschaftsuniversitäten und Business Schools gibt es drei relevante Akkreditierungen: AMBA (Association of MBAs), EQUIS (European Quality Improvement System) und AACSB. Weltweit haben nur 740 Institutionen in 50 Ländern eine AACSB-Akkreditierung, und nur 73 verfügen über die seltene „triple accreditation“ - das sind weniger als 1% aller Wirtschaftshochschulen.

Führend in Europa, weltweit anerkannt

Seit 2007 ist die WU Executive Academy EQUIS akkreditiert, seit 2010 sind alle MBA-Programme auch AMBA zertifiziert. Beide Institutionen haben die hervorragende Qualität der WU bzw. der WU Executive Academy erneut bestätigt und ihre Gütesiegel um weitere fünf Jahre verlängert. 2015 erhalten alle MBA Programme der WU Executive Academy jetzt auch noch die AACSB-Akkreditierung: „Als Teil der WU ist die WU Executive Academy seit vielen Jahren Vorreiter in Österreich für international renommierte Akkreditierungen. Wir freuen uns ganz besonders über diese Auszeichnung. Mit der „triple accreditation“ reihen wir uns unter den besten Business Schools der Welt ein. Für unsere TeilnehmerInnen bedeutet diese dritte Akkreditierung, dass sie sich zu 100% sicher sein können, dass sie mit einem MBA an der WU Executive Academy höchste Qualität auf allen Ebenen bekommen und einen Abschluss, der auf der ganzen Welt anerkannt ist“, sind sich Prof. Bodo B. Schlegelmilch, Dean der WU Executive Academy, und Dr. Astrid Kleinhanns-Rollé, Managing Director, einig.

Höchste Qualität und langfristige Internationalisierungsstrategie

Die AACSB-Akkreditierung der WU ist das Ergebnis eines umfangreichen Qualitätsprüfungsprozesses, in dem u.a. die Institution, die Qualität und der Praxisbezug der Inhalte und das Qualifikationsprofil der Vortragenden und Studierenden genau beleuchtet wurden. Auch Prof. Christoph Badelt, Rektor der WU, unterstreicht die besondere Bedeutung dieser Auszeichnung: „Mit der Verleihung der AACSB-Akkreditierung hat die WU ihre langfristige Internationalisierungsstrategie und ihr Ziel, eine der führenden europäischen Wirtschaftshochschulen zu sein, unterstrichen. Die „triple accreditation“ hilft uns dabei, den Fokus auf hohe akademische Standards in Lehre und Forschung zu halten sowie den internationalen Ruf der WU zu steigern.“

MBA ist nicht gleich MBA

In den letzten Jahren ist der internationale MBA-Markt so umfangreich und das internationale Angebot so vielfältig geworden, dass es zunehmend schwieriger wird, die Spreu vom Weizen zu trennen. In diesem Zusammenhang sind anerkannte Akkreditierungen ein entscheidender Wettbewerbsvorteil: „Die Akkreditierung ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserem Vorhaben, die Qualität unserer Programme stetig zu erhöhen und die WU Executive Academy langfristig als führenden MBA-Anbieter in Europa zu positionieren“ ergänzt Schlegelmilch, „denn nicht überall, wo MBA drauf steht, ist auch MBA drinnen“.

Neben der WU gibt es im deutschsprachigen Raum nur noch zwei Business Schools, die „triple“ akkreditiert ist.

Seite teilen