Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Promi-Tipps für die PionierInnen der Zukunft

26.04.2017

2 Kurz-Inputs auf Video

Ein neu entwickeltes unkonventionelles Führungskräfte-Programm der WU Executive Academy bricht alte Muster auf und weckt neue Führungsqualitäten in den TeilnehmerInnen. „Pioneers of the 21st Century” startet im Oktober 2017. Zu diesem Anlass verraten zwei angesehene österreichische Pioniere, Dr. Hans Peter Haselsteiner und Ing. Franz Viehböck im Videointerview, wie die VorreiterInnen der Zukunft aus ihrer Sicht aussehen.

Banner-Pioneers-1600x579.jpg
5 Module, 12 Tage, innovative Ansätze in der Führungskräfteausbildung

Österreichs erster Astronaut

Ing. Franz Viehböck, Chief Technology Officer für Technologie & Personalentwicklung bei der Berndorf AG, war der erste und bisher einzige österreichische Raumfahrer. Egal, ob die Mission im Weltraum oder etwas näher auf dem Boden der Tatsachen stattfindet: In diesem Video (auf Englisch) erklärt er, welche Eigenschaften zukünftige Pioniere besitzen sollten.

Industrieller und Investor

Dr. Hans Peter Haselsteiner legte eine beeindruckende Karriere hin: Über 40 Jahre lang gab er bei der Strabag AG, Österreichs größtem Baukonzern, die Richtung vor. Zudem hinterließ er in der österreichischen Politik seine Spuren – unter anderem als Nationalratsabgeordneter in den 90er Jahren. Im Videointerview beschreibt er, was eine/n PionierIn aus seiner Sicht ausmacht.

Ein Programm für die Zukunft

Das neu konzipierte Programm der WU Executive Academy unterstützt ManagerInnen dabei, als PionierInnen ihre Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu steuern, und dabei Bedürfnis- und Zielorientierung in Einklang zu bringen. Angesprochen werden all jene, die sich auf den Weg machen wollen, um sich selbst entlang der neu definierten Qualitäten Mut, Offenheit, Verankerung im Selbst, Wertschätzung, Handlungsorientierung und Fokus weiterzuentwickeln.

 

Neue Denkmuster verankern

In Modulen wie „Global Strategy und Innovation“, „Co-Creation in Agile Structures“ oder „Developing Self-Awareness“ helfen hochkarätige Vortragende dabei herauszufinden, wofür die TeilnehmerInnen und ihre Unternehmen stehen, und wie sie mit einer scheinbar unberechenbaren globalen Umwelt Schritt halten können. Dabei werden die zukünftigen PionierInnen bei sich selbst ansetzen: Mentale und emotionale Denkmuster werden gemeinsam erforscht und alternative Möglichkeiten aufgezeigt. Darauf aufbauend werden jene Fähigkeiten gestärkt, die Leidenschaft ausdrücken und somit andere dazu inspirieren, neue Wege zu beschreiten.

 

Die Dekanin der WU Executive Academy, Prof. Barbara Stöttinger, ist vom ganzheitlichen Ansatz begeistert.

Prof. Barbara Stöttinger

  • Dekanin der WU Executive Academy

Es gibt viele Führungskräfteprogramme – dieses ist anders, genauso wie PionierInnen anders sind. Sie heben sich von der Masse ab – sie sind visionär, mutig, fokussiert, und gleichzeitig achtsam gegenüber sich selbst, anderen und ihrer Organisation. Das ist es, was ‚Pioneers of the 21st Century in den TeilnehmerInnen entfesseln wird.

Das Programm umfasst 12 Tage aufgeteilt auf 5 Module von Oktober 2017 bis Juni 2018 in Wien. Alle Informationen unter www.executiveacademy.at/pioneers.

Seite teilen