Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Warum erfahrene ManagerInnen einen Global Executive MBA bevorzugen

29.11.2018

Wenn Sie sich für ein Executive-MBA-Studium interessieren, sollten Sie ein Global-MBA-Programm in Erwägung ziehen, damit Sie auf die Anforderungen der Wirtschaft von heute entsprechend vorbereitet sind.

filler-company-visit.jpg

Viele Talente machen einen MBA-Abschluss, weil sie ihre Kompetenzen erweitern und so beruflich zu unverzichtbaren ErfolgsträgerInnen werden wollen. Angesichts der Tatsache, dass das Wirtschaftsleben immer mehr von Globalisierung und internationaler Zusammenarbeit geprägt wird, ist es für ambitionierte Fachleute unerlässlich, sich im Rahmen ihres MBA-Studiums umfassende Kenntnisse nicht nur in den Bereichen Management und Wirtschaftswissenschaften anzueignen, sondern auch darin, wie man zu VertreterInnen von Unternehmen aus aller Welt auf Vertrauen fußende Beziehungen aufbaut.

 

Ein Global Executive MBA, wie jener der WU Executive Academy, vermittelt dieses vielfältige Wissen und hat außerdem den Vorteil, dass er berufsbegleitend absolviert werden kann. Für erfahrene ExpertInnen aus der Wirtschaft ist diese Kombination äußerst gewinnbringend.

Portrait Barbara Stoettinger

Prof. Barbara Stöttinger

  • Dekanin der WU Executive Academy

Auch bei MBA-Programmen hängt der nachhaltige Erfolg vom richtigen Mix ab – das Gesamtpaket muss stimmen, und da haben wir mit dem Global Executive MBA wirklich etwas zu bieten!

Erfahren Sie im Folgenden, was die 3 Hauptgründe dafür sind, dass diese Form der Karriereentwicklung von vielen führenden ManagerInnen besonders geschätzt wird.

 

1.     Ein Global Executive MBA vermittelt eine globale Sicht auf die Wirtschaft

Als TeilnehmerIn eines Global Executive MBA tauchen Sie in die globale Welt der Wirtschaft ein und erhalten im Zuge dessen hervorragende Möglichkeiten, sich mit angehenden WirtschaftslenkerInnen aus aller Herren Länder zu vernetzen.

 

Die „International Residencies”, die Sie absolvieren, während Sie an der WU Executive Academy den Global Executive MBA belegen, sind ein wichtiger Aspekt dieses Eintauchens. Im Rahmen der Studienreisen besuchen Sie nicht nur Lehrveranstaltungen an renommierten Bildungseinrichtungen in Brasilien, Argentinien, China und Amerika, sondern auch namhafte Unternehmen in der jeweiligen Region. Sie lernen ausländische VordenkerInnen und WegbereiterInnen persönlich kennen und erleben hautnah, wie Unternehmen, die von Lebensmitteln bis Autos alles produzieren, hinter den Kulissen funktionieren. Dadurch erhalten Sie von den Herausforderungen, vor denen verschiedenste, in unterschiedlichsten Teilen der Welt tätige Firmen stehen, ebenso eine Vorstellung wie von den Strategien, die sie entwickelt haben, um ihnen zu begegnen. Diese Einblicke sollen Ihnen in weiterer Folge als Inspiration für Ihre eigene berufliche Entwicklung dienen.

 

 

Nicolas Rodriguez Giraldo zeigt sich überaus beeindruckt vom Besuch bei Sunfeiya Home Collection Co., Ltd in China.

Nicolas Rodriguez Giraldo, MBA

  • Alumnus | Regional Airlog Manager | Kuehne und Nagel Eastern Europe

Im Rahmen des Unternehmensbesuchs konnten wir sehen, wie durch die erfolgreiche Zusammenarbeit zweier Firmen mit unterschiedlicher Kultur und Mentalität ein wirklich gut funktionierender Hochleistungsbetrieb entstanden ist, dessen Erfolg auf der Verbindung von französischem Know-how mit dem Potential des chinesischen Markts basiert.

Dass die Residencies ein wichtiger und geschätzter Bestandteil des Curriculums sind, zeigt sich für Prof. Barbara Stöttinger an den positiven Rückmeldungen und der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten: „Kein Video, kein Buch und keine Zeitung könnte vermitteln, was unsere Studierenden vor Ort in Brasilien, Argentinien und China lernen.“

 

2.     Wer ein Global-MBA-Programm macht, kann sofort neue Ideen einbringen

Da Sie, wenn Sie an der WU Executive Academy einen Executive MBA absolvieren, in 16 Monaten lediglich an 40 Tagen weiterbildungsbedingt nicht Ihrer Arbeit nachgehen können, ist es möglich, berufsbegleitend zu studieren. Was Sie lernen, lässt sich sofort praktisch umsetzen – und bringt damit im Arbeitsalltag unmittelbar Vorteile.

 

Davon ist auch Dmitry Osokin, absolut überzeugt.

Dmitry Osokin, MBA

  • Alumnus | Senior Marketing Manager Indications EMEA Subregion South-East | Roche Pharmaceuticals | Austria

Während des MBA-Studiums habe ich eine neue Sicht auf die Wirtschaft und meine berufliche Tätigkeit erhalten, zum Beispiel dadurch, dass ich mit KollegInnen und Vortragenden Fallstudien bearbeitete und mich mit ihnen über die verschiedenen Branchen und Märkte, mit denen wir zu tun hatten, austauschte.

Das so gewonnene Wissen fand beruflich in neuen Herangehensweisen und Ideen seinen Niederschlag, wovon mein Unternehmen und ich in gleicher Weise profitiert haben – am Anfang standen neue Blickwinkel und Lösungen, dann folgten Resultate, Anerkennung und schließlich eine Beförderung.

Studenten arbeiten am Tablet
Das Gelernte lässt sich im Beruf sofort praktisch umsetzen.

Im Rahmen ihrer Weiterbildung erhalten die TeilnehmerInnen eines Global-Executive-MBA-Programms Einblicke in neue Wirtschaftstrends aus der ganzen Welt. Dadurch verbessern sie ihre Fähigkeit, bestehende Abläufe entsprechend anzupassen und in Unternehmen effektive Führungsarbeit zu leisten. Ihre Weiterbildung ist deshalb nicht nur für Sie von Vorteil, sondern auch für Ihre KollegInnen und Ihr berufliches Umfeld. Eine einzige signifikante Verbesserung infolge Ihres Global-Executive-MBA-Studiums kann von bedeutendem und nachhaltigem Nutzen sein.

 

3.     Durch einen Global Executive MBA kann man sich weltweit umfassend vernetzen

Unmittelbar nach Abschluss Ihres Global-MBA-Studiums an der WU Executive Academy werden Sie Mitglied einer vielfältigen Gemeinschaft ambitionierter AbsolventInnen aus aller Welt. Damit erhalten Sie die Chance, sich mit führenden ManagerInnen und VisionärInnen, die über einen ähnlichen Bildungshintergrund verfügen, zu vernetzen, was neue Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und zum Erfahrungsaustausch eröffnen kann. Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich laufend in ein exklusives und spannendes Ideenforum einzubringen.

 

„Ich freue mich wirklich sehr, wie sich der Global Executive MBA über die Jahre entwickelt hat. AbsolventInnen des Programms finden sich im singapurischen Gesundheitswesen, in russischen Telekommunikationsunternehmen, slowakischen Banken, kanadischen Technologiefirmen, Schweizer Pharmaunternehmen, aber auch österreichischen Traditionsunternehmen und innovativen Start-ups“, so Prof. Stöttinger weiter.

 

Die Wirtschaft steht nicht still, und Teil solch einer dynamischen Gemeinschaft zu sein, erlaubt es Ihnen und Ihrem Unternehmen, an der Spitze wirtschaftlicher Entwicklungen zu bleiben und das Potential innovativer Ideen zu nutzen, bevor sie alltäglich werden.

Studenten disktuieren in der Gruppe
Während eines Global-Executive-MBA-Programms geknüpfte Kontakte sind nachhaltig nützlich.

Es gibt viele Wege, einen MBA-Abschluss zu erwerben. Was einen Global Executive MBA zum Programm der Wahl für fortschrittsorientierte ManagerInnen macht, ist die Möglichkeit, sich laufend von globalen Ideen inspirieren zu lassen und sie sofort als Ausgangspunkt für eigene Projekte zu nutzen.

 

Wollen Sie Ihre Karriere durch einen Executive MBA weiterentwickeln?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf und erfahren Sie mehr über die außergewöhnlichen Möglichkeiten, die wir Ihnen an der WU Executive Academy bieten.

Seite teilen