Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Werden Sie ExpertIn im Insolvenzrecht

23. März 2016

Zertifikatsprogramm startet im Herbst

Wer denkt bei großen Insolvenzen in Österreich nicht sofort an Heta, Alpine oder Niedermeyer? Das sind nur einige Beispiele für komplexe und aufwendige Insolvenzverfahren, für deren professionelle Abwicklung es erfahrene ExpertInnen in diesem Bereich bedarf. Aber genau diese Fachleute fehlen in Österreich.

 

Der immer wichtiger werdende Bereich des Insolvenzrechts wird in klassischen juristischen und betriebswirtschaftlichen Ausbildungen - wenn überhaupt - nur überblicksmäßig behandelt.

 

Ziel des neu entwickelten Certified Insolvency Law Expert Programms der WU Executive Academy ist es daher, gezielt auf die gestiegenen Anforderungen in diesem Bereich zu reagieren und fundierte Kenntnisse rund um Restrukturierung und Konkurs zu vermitteln. Unter der akademischen Leitung von Prof. Georg Kodek haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, ihr Fachwissen in den Bereichen Recht, Management, Rechnungswesen und Jahresabschluss zu vertiefen sowie konkrete Strategien im Umgang mit Sanierungsfällen zu entwickeln. Das deutschsprachige Programm startet erstmals im Oktober 2016 und richtet sich an alle mit Insolvenzrecht befassten Personen – insbesondere an Banken-MitarbeiterInnen und RechtsanwältInnen sowie an Mitglieder des Vereins ReTurn.

filler-news-classroom-EA.jpg
Schwerpunkt des Certified Insolvency Law Expert Programms ist Restrukturierung und Insolvenzverfahren.

Trotz der enormen Bedeutung des Insolvenzrechts im juristischen und wirtschaftlichen Bereich spielt es sowohl in der klassischen Juristenausbildung als auch in der Betriebswirtschaftslehre eine untergeordnete Rolle.

„Nicht alle mit Insolvenzen befassten Personen verfügen über das breite Fachwissen in den Bereichen Recht, Management, Rechnungswesen und Jahresabschluss und über die einschlägige Erfahrung, die unbedingt notwendig ist, um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden. Der Certified Insolvency Law Expert schließt genau diese Lücke“, so Prof. Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy.

 

Ziel des neu konzipierten Zertifikatsprogramms ist es, die TeilnehmerInnen zu ExpertInnen für Restrukturierung und Insolvenzrecht auszubilden und erweiterte juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse in diesem Bereich zu vermitteln. Dabei wendet sich das Programm an alle Personen mit oder ohne juristischem Abschluss, die mit Insolvenzrecht im weiteren Sinn befasst sind und ihr Wissen vertiefen möchten.

 

Dazu zählen RechtsanwältInnen und MitarbeiterInnen von Banken, aber auch Mitglieder des Vereins ReTurn, ein unabhängiges ExpertInnen-Forum für Restrukturierungen, Sanierungen und Turnarounds und exklusiver Kooperationspartner des Programms. ReTurn ist es gelungen, erstmalig in Österreich eine Plattform zu schaffen, auf der sich RestrukturierungsmanagerInnen, BankerInnen, WirtschaftstreuhänderInnen, UnternehmensberaterInnen, InvestorInnen und RechtsanwältInnen professionell mit dem Thema Restrukturierung befassen können.

 

Arthur Zukal, Geschäftsführer von ReTurn, begrüßt diese in Europa einzigartige Weiterbildungsmöglichkeit: „Das Programm verknüpft kompakt eine komplexe Materie mit hervorragenden theoretischen Grundlagen. Es werden sowohl gerichtliche, aber auch außergerichtliche Sanierungsbemühungen, die von großer Bedeutung sind, behandelt. Unter den Vortragenden finden sich viele Mitglieder des Vereins ReTurn, die einen großen Bezug zur Praxis einbringen. Das Programm bietet zudem Gelegenheit für Networking und dem Knüpfen wichtiger Kontakte.“

 

Im Dialog mit den Profis

In fünf eineinhalbtägigen Modulen erlangen die TeilnehmerInnen fundierte Kenntnisse zu Themen wie „Kreditfinanzierung in der Krise“, „Außergerichtliche Sanierung“, „Bilanzierung, Haftungsfragen, Strafrechtliche Aspekte“ und „Betriebswirtschaftliche Maßnahmen“. Besonders großen Wert legt das Programm auf den Dialog mit den Vortragenden:

Georg Kodek

„Dadurch wird nicht nur das Verständnis der TeilnehmerInnen für die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geschärft, sondern sie erhalten außerdem konkrete Empfehlungen von erfahrenen Profis, um besser mit komplexen Sanierungsfällen umgehen zu können“, erklärt Prof. Georg Kodek, Wissenschaftlicher Leiter des Programms und Leiter des Instituts für Unternehmensrecht an der WU, und ergänzt: 


„In einer Zeit, in der vermehrt einschlägige Fälle im Insolvenzrecht in der Judikatur auftreten, sind Fachkenntnisse und besondere Sensibilität in Bereichen wie Anfechtungsrecht, Einlagenrückgewähr oder Eigenkapitalersatz gefragter denn je.“

Infos zum Programm:

Der Lehrgang Certified Insolvency Law Expert startet erstmals im Oktober 2016. Fünf geblockte Module finden einmal pro Monat jeweils an einem Freitag und Samstag an der WU statt:

  • Modul 1: Fr, 07. – Sa, 08.10.2016 "Kreditfinanzierung in der Krise 1"
  • Modul 2: Fr, 11. – Sa, 12.11.2016 "Kreditfinanzierung in der Krise 2"
  • Modul 3: Fr, 09. – Sa, 10.12.2016 "Außergerichtliche Sanierung"
  • Modul 4: Fr, 20. – Sa, 21.01.2017 "Bilanzierung, Haftungsfragen, Strafrechtliche Aspekte"
  • Modul 5: Fr, 17. – Sa, 18.02.2017 "Betriebswirtschaftliche Maßnahmen"

 

Jeweils Fr. 9.00 - 17:00 Uhr und Sa. 9:00 - 13:00 Uhr.

 

Teilnahmegebühr: € 6.500 (Ust. befreit). KooperationspartnerInnen des Programms ist der Verein ReTurn. Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr.

 

Weblink:

Seite teilen