Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

WU EA Connect Tipps

20.02.2018

Mentorship und Gruppenfunktion

Jobbörse und Karriereschmiede zugleich – unsere neue Alumni-Plattform WU EA Connect ist mehr als nur ein Netzwerk: Hier finden gefragte Management-Talente und renommierte Unternehmen zueinander.

 

Wie Sie WU Connect für Ihre eigenen Bedürfnisse optimal nutzen können, erkären Ihnen unsere Alumni Relations Managerinnen Regine Eitelbös und Viola Kospach in den kommenden Ausgaben unseres Newsletters. Heute: Mentorship - was andere Alumni für Sie tun können und die praktische Gruppenfunktion.

 

1. Mentorship: Türöffner für die Karriere

Von MentorInnen profitieren nicht nur BerufseinsteigerInnen. Jede und jeder, der vor einer beruflichen Entscheidung, vor Hürden und neuen Herausforderungen steht, profitiert von anderen Menschen, die das bereits erfolgreich gemeistert haben. Eine MentorIn-Mentee-Beziehung beflügelt stets beide Seiten. Das gegenseitige Lernen, der anregende Austausch und die im Gespräch aufkommenden Fragen bringen beide in ihrer Entwicklung weiter. Daher ist Mentoring zentraler Bestandteil bei WU EA Connect. Schon bei der Profilerstellung können User wählen, inwiefern sie anderen helfen wollen („how are you willing to help?“). Möglichkeiten sind: anderen die Türen zum eigenen Arbeitgeber zu öffnen, branchenspezifische Fragen zu beantworten, andere mit den eigenen Kontakten zu connecten, Karrieretipps zu geben und/oder sogar längerfristig Mentor zu sein. Wichtig ist bei Mentorship ein regelmäßiger Austausch – wenn es passt, auch im realen Leben. Wer auf der Suche nach Mentorship ist, sendet einfach eine „Request for Mentorship“ – und bekommt garantiert wertvolle Impulse für die weiteren Karriereschritte.

Zwei Frauen sprechen miteinander
Durch gegenseitiges Lernen profitieren beide Seiten vom Mentoring.

2. Gemeinsam statt einsam – gründen Sie ihre eigene Gruppe

Sie haben es geschafft: Der MBA-Studiengang ist vorbei, Sie halten das Zertifikat in Händen und müssen sich nun von Ihren KommilitonInnen trennen. Viele möchten aber auch nach Absolvierung des Programms mit anderen Alumni in Kontakt bleiben. Da macht es Sinn, eine regionale Gruppe zu gründen – idealerweise schon während des Studiums. Bei WU EA Connect haben sich schon einige Gruppen zu verschiedensten Studiengängen formiert. Der Vorteil: man kann sich bequem zeit- und ortsunabhängig zu bestimmten Themen austauschen, Dokumente und Skripten mit den anderen teilen und reale Treffen und Events organisieren. Natürlich erleichtern die Gruppen es auch, nach dem MBA-Abschluss in Kontakt zu bleiben. So ergeben sich häufig spannende Synergien in den Karrieren – und immer wieder auch Freundschaften.

Screenshot WU EA Connect
Gruppen erleichtern es den Alumni, mit ihren KommilitonInnen in Kontakt zu bleiben.

Wenn Sie mehr über das gesamte Karriere-Angebot des WU Executive Clubs erfahren möchten, klicken Sie hier!

Seite teilen