Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Curriculum

Die Ausbildung umfasst sechs Semester und gliedert sich in zwei Studienabschnitte: Basisstudium und Hauptstudium.

Das Basisstudium beinhaltet betriebswirtschaftliche und branchenspezifische Inhalte. Dabei stehen folgende Ausbildungsschwerpunkte zur Wahl: Logistik & Supply Chain Management, Marketing & Sales, Risiko- & Versicherungsmanagement, Tourismus- & Eventmanagement.

Branchenspezifische Werkzeuge und deren praktische Anwendung im nationalen sowie internationalen Kontext runden die Lehrinhalte ab.

Tatjana Pott

  • Absolventin | Project Coordinator | Korn Ferry

Nach erfolgreichem Abschluss des Werbelehrgangs ist das Universitätsstudium Diplom BetriebswirtIn der ideale nächste Schritt zur Absolvierung einer berufsbegleitenden, praxisorientierten und dennoch universitären Ausbildung!

    • Betriebswirtschaftliche Grundlagen

      Grundlagen Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

      Grundbegriffe Unternehmensführung und Managementlehre, Unternehmensplanung, Organisation.

      Einführung Marketing

      Marketing-Philosophie, Marketing-Mix, -Ziele und -Umwelt, Märkte und Marktsegmentierung.

      Grundlagen Volkswirtschaftslehre

      Einführung in die ökonomische Denkweise und in marktwirtschaftliche Zusammenhänge.

      Betriebliche Führung und Organisation

      Wesentliche betriebs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen im Themenbereich „Menschen und Organisation“.

      Projektmanagement und Prozessmanagement

      Projektplanung, Projektstruktur und Projektcontrolling.

    • Marketing und Sales

      Wirtschaftspsychologie und Käuferverhalten

      Psychologische Grundlagen, tiefenpsychologischeAspekte des Marketings, kognitive Psychologie,Informationsverarbeitungs- und semiotische Theorien.

      Marktkommunikation

      Kommunikationskonzept, Kommunikationsmix, Positionierung, USP, Werbewirkung, Werbeerfolgskontrolle, Kreativbriefing.

      Datengestützte Unternehmensentscheidung

      Unternehmenspolitik: Leitbild, Philosophie und Ziele, potentielle Märkte, Wettbewerbsposition, Portfoliostrategie, Wettbewerbsstrategie, Innovation, Mergers/Acquisitions, Markteintrittsstrategie, Markteintrittsalternativen, Marketing Mix-Entscheidungen, Budgetierung, Darstellung und Interpretation von Marktforschungsdaten, statistische Grundbegriffe, komplexe Analyseverfahren.

    • Managementskills und Expertenforum

      Personality Development (Teamkompetenz, Lernstrategien, Arbeits- und Selbstmanagement, Präsentations- und Moderationstechniken, Verkaufstraining) und Expertenforum

    • Finanzmanagement

      Grundlagen Rechnungswesen

      Planung, Kontrolle und Koordination bewerteter Unternehmensprozesse im Hinblick auf die Maximierung des Unternehmenserfolgs.

       

      Finanzmanagement

      Ablaufplanung und -steuerung hinsichtlich des Einsatzes finanzieller Mittel, finanzmathematische Methoden zur Investitionsentscheidung. 

    • Wirtschaftsbezogene Rechtsgrundlagen

      Rechtliche Grundlagen und Wirtschaftsverträge

      Grundzüge und Systematik des Vertragsrechts unter Einbeziehung der speziellen Regelungen für Unternehmer und Konsumenten; Wirtschaftsverträge.

      Rechtliche Grundlagen im Branchenzusammenhang

      Ausrichtung auf das berufsspezifische Wahlfach.

Branchenspezifische Vertiefung

Logistik & Supply Chain Management

Fundierte Weiterbildung für eine herausfordernde Branche

Marketing & Sales

Ganzheitliche Top-Ausbildung in Marketing, integrierter Kommunikation und Sales

Risiko- & Versicherungs-management

Mit 2 Spezialisierungen für Versicherungsunternehmen bzw. -maklerInnen

Tourismus- & Eventmanagement

Diese fundierte Berufsausbildung spannt den Bogen vom Tourismus- zum Eventmanagement

Das Hauptstudium widmet sich den Kernbereichen General Management, Marketing & Sales Management und integrierte Markt- und Unternehmenskommunikation. Anhand von Fallstudien wenden Sie branchenspezifische Werkzeuge und die neuen Kenntnisse im unternehmerischen Umfeld praktisch an (Problem-based Learning).

Darüber hinaus behandeln Sie aktuelle und zukunftsorientierte Themen hinsichtlich Möglichkeiten und Grenzen verantwortungsvollen Managementhandelns, um Ihre künftigen Managementaufgaben in der von Führungskräften erwarteten Qualität wahrnehmen zu können.

    • General Management

      Betriebsorganisation und IT

      Abbildung betrieblicher Produktionsprozesse, EDV-Projekte, Ordnungsrahmen zur Optimierung eines „ganzheitlichen, zugleich wirtschaftlichen und menschengerechten Betriebsgeschehens“, Aufbauorganisation, Ablauforganisation, Produktionsplanung und -steuerung.

      Innovationsmanagement

      Systematische Planung, Steuerung und Kontrolle von Innovationen in Organisationen, von der Idee zur marktrelevanten Umsetzung, Unterschied Produkt-und Dienstleistungsinnovationen, Managementprozesse von Innovationen, lernende Organisationen, Bereitstellung von Dateninformationen im Unternehmen, betriebliche Informationssysteme.

      Changemanagement und Organisationsentwicklung

      Einführung, Begleitung von Organisationen im Wandel, Phasen im Veränderungsprozess, organisatorische Rahmenbedingungen und Instrumente des Veränderungsmanagements, Begleitung von Veränderungsprozessen (Führung, PM, Change Kommunikation), Instrumente zur Umsetzung von sozialem Wandel in Organisationen, Organisationsentwicklung: Strategien und Prozess zur organisatorischen und kulturellen Veränderung in Organisationen.

      Personalmanagement und Führung

      Strategisches Personalmanagement, Personal-Informationssysteme, Organisationsformen in Konzernen: Business-Agents, Führung: Unternehmenskultur, Instrumente der Führung (MA-Gespräch, Zielvereinbarung), Gender, Diversity, Mobbing.

      Wirtschaftsethik – CSR

      Ethische Prinzipien, unternehmerische Gesellschaftsverantwortung, Nachhaltigkeit, Ökologie, innere und äußere Verantwortungsbereiche, Modelle und Umsetzungsbeispiele, CSR als ganzheitliches und integrierendes Unternehmenskonzept. Konfliktmanagement, Qualtitätsmanagement: Modelle und Instrumente, Zertifizierungen, Reklamations-und Beschwerdemanagement, Umgang mit kritischen Kunden.

      Strategische Unternehmensführung

      Systematische Betrachtung der strategischen Unternehmensführung, Unternehmensidentität, Strategiemanagement.

      Wirtschaftsrechtliche Rahmenbedingungen und Vergaberecht

      Bürgerliches Recht, Vertragsrecht, Schadensersatzrecht, Arbeitsrecht, Vergaberecht.

      Fallstudie Unternehmensplanspiel

      Managementskills und Expertenforum

    • Integrierte Kommunikation

      Strategische Kommunikation und Kommunikations-Controlling

      Entwicklung und Umsetzung strategischer Kommunikationskonzepte, Positionierungsstrategien, Themenwahl, Instrumente und Kennzahlen des Kommunikationscontrollings, Fallbeispiele und Case Studies (Imagemonitor, Brandmonitor, …).

      E-Commerce - Neue Medien

      Aktuelle Werbeformen, integrierte Dialogkampagnen, eCommerce – Webshop, Kampagnen und Anwendungsbeispiele.

      Interne Kommunikation und projektbegleitende Kommunikation

      Strategie und Instrumente der internen Kommunikation als Teil der Unternehmenskommunikation, interne Kommunikation in Projekten und Change Prozessen, interne Kommunikationsinstrumente: Massenkommunikation, Dialogmedien, Persönliche Kommunikation, Management-, Führungs-und Mitarbeiterkommunikation, Employer-Branding.

      Skandalmarketing und Krisenkommunikation

      Unterschied zwischen Routinekommunikation und Krisenkommunikation, Konzepte und Instrumente, Eskalationsphasen, Verhalten und Organisation der Kommunikation im Krisenfall.

      Fundraising

      Konzepte und Strategien für professionelles Fundraising, Agenturen und Anwendungsbeispiele.

      Eventmarketing und Eventmanagement

      Strategie und Konzeptionierung, Veranstaltungsarten, Dramaturgie, Toolbox, Umsetzung Agentur.

      Fallstudie Kommunikationsprojekt und Mediaplanung

      (einschließlich Grundlagen des Vergaberechts)

    • Marketing Management

      Sektorales Marketing I

      Grundlagen und Ausprägungen

      Sektorales Marketing II

      Vertiefungen mit aktuellen Schwerpunktsetzungen (wie z.B. Internationales Marketing, Technologiemarketing und Investitionsgüter-Marketing, NPO-Marketing). 

      Marketing im gesellschaftlichen Kontext

      Zusammenhang zwischen Marketing und Gesellschaft, Wahrnehmung des Marketings aus der Sicht der Gesellschaft.

      Quantitative und qualitative Erhebungsmethoden in der Marktforschung

      Datengeschütze Entscheidung auf Basis von Marktforschungsdaten, Imagemonitor, Produkttests, Kundenzufriedenheit.

      Fallstudie Marketing und Marktforschungsprojekte

    • Sales Management

      Verkauf B2B und B2C

      Anwendungsbeispiele im Verkauf aus B2B und B2C z.B. Verlagsgeschäft Presse, Anlagenbau B2B Teleshopping, Planung, Steuerung und Umsetzung, Erfolgskontrolle plus Diskussion und abschließender Qualitätssicherung.

      Spezialisierung Verkaufsformen

      Telefon/Callcenter, Messe, Promotion und POS, Key Account Management, Category-Management, Franchise, Merchandising, Online Shops, Portale, Personalvergütung/Anreizsysteme, leistungsorientierte Entlohnung.

      CRM-Systeme im Unternehmen

      CRM-Konzepte, Abbildung von Verkaufsprozessen, Inhouse-Software, webbasierte Lösungen, Spezifizierungen/ Lastenhefte, Aufbereitung von Kundendaten, Einführung als Projekt, Arbeiten mit CRM, Kampagnenmanagement, Berichtswesen, Mobile CRM.

      Kultursensitives Management in Kommunikation und Vertrieb

      Herausforderungen im internationalen Marketing & Sales Management unter Berücksichtigung länderspezifischer Besonderheiten.

      Praxisprojekt und Fallstudien Vertrieb/Verkauf

      Strategische Unternehmensführung, ganzheitliche Kommunikation, Marketing-und Marktforschungsprojekte, Vertrieb.

Abschlussarbeit

Abschluss

„Akademische Diplom Betriebswirtin“ bzw. „Akademischer Diplom Betriebswirt“ („aDipl. BWWU“), verliehen durch die Wirtschaftsuniversität Wien (WU).

Seite teilen