Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Curriculum

Die Ausbildung umfasst vier Semester und gliedert sich in zwei Studienabschnitte: Basisstudium und Aufbaustudium.

Das Basisstudium beinhaltet aufbauend auf branchenspezifischen Kenntnissen aus einer ersten akademischen Aus- & Weiterbildung , wie z.B. einem Universitätslehrgang der WU Executive Academy (Logistik & Supply Chain Management, Marketing & Sales, Risiko- & Versicherungsmanagement, Tourismus- & Eventmanagement) ergänzende allgemeine betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Inhalte, sowie Basiswissen in den Bereichen Finanzmanagement und Marketing & Sales.

Dieser Abschnitt umfasst 30 ECTS-Anrechnungspunkte.

    • Betriebswirtschaftliche Grundlagen - Common Body of Knowledge

      Grundlagen der ABWL (Allgemeine Betriebswirtschaftslehre)

      Grundbegriffe Unternehmensführung und Managementlehre, Unternehmensplanung, Organisation

      Grundlagen der Volkswirtschaftslehre

      Einführung in die ökonomische Denkweise und in marktwirtschaftliche Zusammenhänge

    • Basiswissen Finanzmanagement

      Grundlagen Rechnungswesen

      Buchhaltung, Kostenrechnung, Planung, Kontrolle und Koordination bewerteter Unternehmensprozesse im Hinblick auf die Maximierung des Unternehmenserfolgs

      Finanzmanagement

      Ablaufplanung und -steuerung hinsichtlich des Einsatzes finanzieller Mittel, finanzmathematische Methoden zur Investitionsentscheidung

    • Basiswissen Marketing und Sales

      Wirtschaftspsychologie und Käuferverhalten

      Psychologische Grundlagen, tiefenpsychologische Aspekte des Marketings, kognitive Psychologie, Informationsverarbeitungs- und semiotische Theorien

      Datengestützte Unternehmensentscheidung

      Unternehmenspolitik: Leitbild, Philosophie und Ziele, potentielle Märkte, Wettbewerbsposition, Portfoliostrategie, Wettbewerbsstrategie, Innovation, Mergers/Acquisitions, Markteintrittsstrategie, Markteintrittsalternativen, Marketing Mix-Entscheidungen, Budgetierung, Darstellung und Interpretation von Marktforschungsdaten, statistische Grundbegriffe, komplexe Analyseverfahren

      Unternehmenskommunikation

      Grundlagen der Öffentlichkeistarbeit und PR, Diskussion anhand von konkreten Beispielen, Instrumente der klassischen PR sowie Öffentlichkeistarbeit im Online-Bereich, Krisen-Kommunikation

      Verkaufsorganisation

      Identifikation und Akquisition potentieller Kunden, Wahl des Vertriebsweges, Vertriebsnetze, Führung von Verkaufsteams, Erfolgskontrolle im Verkauf

Tatjana Pott

  • Absolventin | Project Coordinator | Korn Ferry

Nach erfolgreichem Abschluss des Werbelehrgangs ist das Universitätsstudium Diplom BetriebswirtIn der ideale nächste Schritt zur Absolvierung einer berufsbegleitenden, praxisorientierten und dennoch universitären Ausbildung!

Das Aufbaustudium widmet sich den Kernbereichen General Management, Marketing Management, Integrierte Kommunikation, Sales Management und Wissenschaftliches Arbeiten. Anhand von Fallstudien wenden Sie branchenspezifische Werkzeuge und die neuen Kenntnisse im unternehmerischen Umfeld praktisch an (Problem-based Learning).

Darüber hinaus behandeln Sie aktuelle und zukunftsorientierte Themen hinsichtlich Möglichkeiten und Grenzen verantwortungsvollen Managementhandelns, um Ihre künftigen Managementaufgaben in der von Führungskräften erwarteten Qualität wahrnehmen zu können.

Dieser Abschnitt umfasst 90 ECTS-Anrechnungspunkte.

    • General Management

      Betriebliche Führung und Organisation

      Personal, Führung und Organisation / Leadership: Wesentliche betriebs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen im Themenbereich „Menschen und Organisation“

      Changemanagement und Organisationsentwicklung: Einführung, Begleitung von Organisationen im Wandel, Phasen im Veränderungsprozess, organisatorische Rahmenbedingungen und Instrumente des Veränderungsmanagements, Begleitung von Veränderungsprozessen (Führung, PM, Change Kommunikation), Instrumente zur Umsetzung von sozialem Wandel in Organisationen, Organisationsentwicklung: Strategien und Prozess zur organisatorischen und kulturellen Veränderung in Organisationen

      Personalmanagement & Führung: Strategisches Personalmanagement, Personal-Informationssysteme, Organisationsformen in Konzernen: Business-Agents, Führung: Unternehmenskultur, Instrumente der Führung (MA-Gespräch, Zielvereinbarung), Gender, Diversity, Mobbing

      Strategische Unternehmensführung

      Systematische Betrachtung der strategischen Unternehmensführung, Unternehmensidentität, Strategiemanagement

      Betriebsorganisation und IT: Abbildung betrieblicher Produktionsprozesse, EDV-Projekte, Ordnungsrahmen zur Optimierung eines „ganzheitlichen, zugleich wirtschaftlichen und menschengerechten Betriebsgeschehens“, Aufbauorganisation, Ablauforganisation, Produktionsplanung und -steuerung

      Innovationsmanagement: Systematische Planung, Steuerung und Kontrolle von Innovationen in Organisationen, von der Idee zur marktrelevanten Umsetzung, Unterschied Produkt-und Dienstleistungsinnovationen, Managementprozesse von Innovationen, lernende Organisationen

      Projekt- und Prozessmanagement: Projektplanung, Projektstruktur und Projektcontrolling, Prozessabläufe, Prozessdokumentation

      Wirtschaftsethik – CSR

      Ethische Prinzipien, unternehmerische Gesellschaftsverantwortung, Nachhaltigkeit, Ökologie, innere und äußere Verantwortungsbereiche, Modelle und Umsetzungsbeispiele, CSR als ganzheitliches und integrierendes Unternehmenskonzept. Konfliktmanagement, Qualtitätsmanagement: Modelle und Instrumente, Zertifizierungen, Reklamations-und Beschwerdemanagement, Umgang mit kritischen Kunden

      Wirtschaftsrechtliche Rahmenbedingungen

      Allgemeine rechtliche Grundlagen, Arbeitsrecht, Vergabrecht, Datenschutzrecht und IT-Sicherheit

      Fallstudie Unternehmensplanspiel

      Managementskills

    • Marketing Management

      Sektorales Marketing I

      Grundlagen und Ausprägungen, Marketing im gesellschaftlichen Kontext - Zusammenhang zwischen Marketing und Gesellschaft, Wahrnehmung des Marketings aus der Sicht der Gesellschaft

      Sektorales Marketing II

      Vertiefungen mit aktuellen Schwerpunktsetzungen (wie z.B. Internationales Marketing, Technologiemarketing und Investitionsgüter-Marketing, NPO-Marketing, Dienstleistungsmanagement

      Fallstudie Marketing und Marktforschung

      Qualitative und quantitative Erhebungsmethoden, Datengeschütze Entscheidung auf Basis von Marktforschungsdaten, Imagemonitor, Produkttests, Kundenzufriedenheit

    • Integrierte Kommunikation

      E-Commerce - Neue Medien

      Aktuelle Werbeformen, integrierte Dialogkampagnen, eCommerce – Webshop, Kampagnen und Anwendungsbeispiele

      Interne und projektbegleitende Kommunikation

      Strategie und Instrumente der internen Kommunikation als Teil der Unternehmenskommunikation, interne Kommunikation in Projekten und Change Prozessen, interne Kommunikationsinstrumente: Massenkommunikation, Dialogmedien, Persönliche Kommunikation, Management-, Führungs-und Mitarbeiterkommunikation, Employer-Branding.

      Skandalmarketing und Krisenkommunikation

      Unterschied zwischen Routinekommunikation und Krisenkommunikation, Konzepte und Instrumente, Eskalationsphasen, Verhalten und Organisation der Kommunikation im Krisenfall

      Eventmarketing und Eventmanagement

      Strategie und Konzeptionierung, Veranstaltungsarten, Dramaturgie, Toolbox, Umsetzung Agentur

    • Salesmanagement

      Verkauf B2B und B2C

      Anwendungsbeispiele im Verkauf aus B2B und B2C (Verlagsgeschäft Presse, Anlagenbau B2B Teleshopping, Planung, Steuerung und Umsetzung, Erfolgskontrolle plus Diskussion und abschließender Qualitätssicherung), Handel, Franchise als Unternehmensform

      Spezialbereiche und Fallbeispiele im Salesmanagement

      Kultursensitives Management ( Herausforderungen im internationalen Marketing & Sales Management unter Berücksichtigung länderspezifischer Besonderheiten), Einführung von CRM-Systemen im Unternehmen ( CRM-Konzepte, Abbildung von Verkaufsprozessen, Inhouse-Software, webbasierte Lösungen, Spezifizierungen/ Lastenhefte, Aufbereitung von Kundendaten, Einführung als Projekt, Arbeiten mit CRM, Kampagnenmanagement, Berichtswesen, Mobile CRM), Fundraising ( Konzepte und Strategien für professionelles Fundraising, Agenturen und Anwendungsbeispiele)

      Praxisprojekt und Fallstudien Vertrieb/Verkauf

      Strategische Unternehmensführung, ganzheitliche Kommunikation, Marketing-und Marktforschungsprojekte, Vertrieb

    • Abschlussarbeit

      Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

      Wissenschaftliche Abschlussarbeit

Abschluss

„Akademische Diplom Betriebswirtin“ bzw. „Akademischer Diplom Betriebswirt“ („aDipl. BWWU“), verliehen durch die Wirtschaftsuniversität Wien (WU).

Seite teilen