Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Warum Sie Ihre Karriereziele verwerfen sollten

31. August 2015

Warum Absichten besser als Ziele sind.

In unserer Gesellschaft werden wir darauf gedrillt, uns Ziele zu stecken und sie zu erreichen. Kurzfristig gesehen machen konkrete Ziele ja durchaus Sinn, aber gerade bei langfristigen Angelegenheiten, wie einer erfolgreichen Karriere, sind sie völliger Unsinn. Für viele Menschen ist nichts frustrierender als ein Traum, der in Erfüllung geht. Schließlich bedeutet ein Ziel auch einen vorläufigen Endpunkt. Das Erreichen eines Ziels bringt bald mit sich, neue Pläne zu schmieden und neue Ziele zu stecken. Wer immer nur seine Ziele vorantreibt, wird bald selbst zum Getriebenen.

In unserer Gesellschaft werden wir darauf gedrillt, uns Ziele zu stecken und sie zu erreichen. Kurzfristig gesehen machen konkrete Ziele ja durchaus Sinn, aber gerade bei langfristigen Angelegenheiten, wie einer erfolgreichen Karriere, sind sie völliger Unsinn. Für viele Menschen ist nichts frustrierender als ein Traum, der in Erfüllung geht. Schließlich bedeutet ein Ziel auch einen vorläufigen Endpunkt. Das Erreichen eines Ziels bringt bald mit sich, neue Pläne zu schmieden und neue Ziele zu stecken. Wer immer nur seine Ziele vorantreibt, wird bald selbst zum Getriebenen.

Was ist also besser als ein Ziel? Absichten.

Absichten haben eine langfristige Wirkung und erweitern unseren Horizont, während Ziele kurzfristig wirken und unseren Blick einengen. Die langfristige Perspektive für ein erfolgreiches Berufsleben einzunehmen, ist deshalb wichtig, weil es unmöglich ist, die Zukunft vorherzusagen. Unsere Welt ist einfach zu komplex, um sie deutlich länger als ein halbes Jahr vorherzusagen. Eine Geschäftsreise ein Jahr im Vorhinein zu buchen, ist schon beinahe fahrlässig. 

Unser Leben ist völlig unvorhersehbar, wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden. Wir begegnen neuen Menschen, erleben wirtschaftliche Umschwünge, erleiden Schicksalsschläger, es entwickeln sich berufliche Aufgaben und Anforderungen, die Konkurrenz bringt ein neues Produkt auf den Markt, oder unser Privatleben ändert sich schlagartig von einem Tag auf den anderen. In unserer schnelllebigen Welt ist es vollkommen unmöglich, seine Karriere kurzfristig nach spezifisch messbaren Zielen zu planen. Große Karrieren brauchen breitere Perspektiven, sie brauchen Absichten.

Ziele und Absichten

Stellen Sie sich einen Kreis vor, in dessen Mitte Sie selbst stehen. Die 360 Grad um Sie herum sind alles, was möglich ist. Ihr Ziel ist ein einzelner Punkt am Kreisrand. Und gleichgültig, wie gut Sie planen und wie fokussiert Sie arbeiten, ist es beinahe unmöglich, ein Ziel punktgenau zu treffen, je weiter es entfernt ist. Wer behauptet, das Leben sei eine einfache gerade Linie, kennt nicht den Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Mit langfristigen, konkreten Zielen zu arbeiten, bedeutet meistens, vom Leben enttäuscht zu werden, weil Ziele zu ganz spezifischen Erwartungen führen. Aber Erwartungen machen Ihr Denken schmal, weil Ihnen das Leben häufig nicht genau das bietet, was Sie sich erwartet haben. Auf andere Menschen wirken Sie dann undankbar. Wenn Sie etwa erwarten, dass Sie Ihr Partner zu Ihrem Geburtstag zum Essen einlädt und Sie stattdessen ins Konzert mitnimmt, könnten Sie enttäuscht sein und Ihren Partner Ihren Undank spüren lassen. Wenn Sie stattdessen die Absicht äußern, an Ihrem Geburtstag eine schöne Zeit mit Ihrem Partner zu verbringen, gibt es vielfältige Möglichkeiten, Ihre Erwartungen zu erfüllen, was für beide Seiten befriedigender ist. Vielleicht hat Ihr Partner ja auch eine Idee, die noch schöner ist als alles, was Sie sich vorgestellt haben.

Absichten sind kein einzelner Punkt am Kreisrand, sondern ein ganzes Tortenstück. Absichten sind das, was für Sie gewollt und sinnvoll ist. Nur was sich innerhalb dieses Bereichs bewegt, kommt für Sie infrage. Schließlich trägt das Leben zahlreiche Gelegenheiten an Sie heran, an die Sie niemals auch nur gedacht haben, sei es neue Aufgaben von Ihrem Chef oder ein Jobangebot von einem Headhunter. Ihre Absichten sind Ihre Entscheidungshilfe, denn sie ermöglichen Ihnen, den richtigen Kurs in Ihrem Leben zu halten. Sie entscheiden aufgrund Ihrer Absichten, was für Sie infrage kommt und welche Angebote Sie ablehnen.

Wie Sie Ihre Absichten definieren

Sie gelangen zu Ihren Absichten, indem Sie in Gedanken in Ihre eigene Vergangenheit zurückgehen und sich die schönsten und schrecklichsten Erlebnisse Ihres Lebens in Erinnerung rufen. Dann vervollständigen Sie folgenden Satz: „Weil ich diese Geschichte erlebt habe, habe ich von nun an für den Rest meines Lebens die Absicht, ...“ Zum Beispiel: Mit etwa 20 Jahren gab ich ein Klavierkonzert, bei dem ich eine Rhapsodie von Franz Liszt zum Besten gab. Als ich den Schlussakkord spielte, fand ich, dass ich dieses Stück noch nie zuvor so gut gespielt hatte. Ich stand auf, um mich zu verbeugen, und war freudig überrascht und bewegt, als ich vom Publikum Standing Ovations erhielt. Weil ich dieses Erlebnis hatte, habe ich für mein Berufsleben die Absicht gefasst, möglichst oft auf einer Bühne zu stehen, bei dem mir das Publikum zuhört, meine beste Leistung abzurufen und am Schluss den Applaus zu ernten. Das bewegende Gefühl vom Klavierkonzert damals hole ich mir heute als Speaker und Lektor. 

Ein anderes Beispiel, diesmal negativer Art: Als mein früherer Arbeitgeber vor einigen Jahren in Konkurs ging, war die Zeit der Arbeitslosigkeit für mich schrecklich. Obwohl ich nur 9 Wochen ohne Job war, wusste ich während dieser Zeit nicht, wie ich als junger Familienvater meine kleine Familie ernähren sollte. Weil ich in dieser Phase erlebt habe, wie sehr mich mein berufliches Netzwerk bei der Jobsuche unterstützt hat, habe ich die Absicht gefasst, die Vertrauensbeziehung zu allen Menschen in meinem beruflichen Umfeld noch stärker zu pflegen. Ein letztes Beispiel: Eines Tages saß ich mit mir selbst zu Rate und überlegte, mit welchem Geldbetrag auf meinem Konto ich mich ganz ohne Existenzängste fühlen würde. Dabei erkannte ich, dass alles Geld der Welt nicht ausreichen würde, um das Gefühl zu erreichen, mich restlos entspannen zu können. Weil ich das Gefühl erlebt habe, dass meine Existenzängste nichts mit Geld zu tun haben, habe ich die Absicht gefasst, beruflich nur noch Dinge zu tun, die ich besonders gut kann und die mir Spaß machen. Meine Existenzängste verschwanden und kamen nie wieder.

Die gute Absicht allein genügt nicht

Ihre Absichten zu definieren, ist ein erster, wichtiger Schritt. Aber um im Rahmen Ihrer Absichten ein erfolgreiches, erfülltes und glückliches Leben zu führen, brauchen Sie persönliche Charakterstärke, wie insbesondere Mut, Entschlossenheit und Konsequenz. Sie brauchen Mut, weil andere Menschen hinterfragen werden, ob Ihre Wahl die richtige ist. Anfangs sind es oft die Eltern, später KollegInnen oder vielleicht der Partner, die es zwar gut mit Ihnen meinen, Sie mit ihren Bedenken aber eventuell verunsichern.

Um Ihre Absichten durchzusetzen und die Dinge ins Rollen zu bringen, müssen Sie den Mut aufbringen, der notwendig ist, um Ihre Entscheidungen und Visionen gegenüber Dritten zu verteidigen. Sie brauchen Entschlossenheit, um weiterzumachen. Jeder erfolgreiche Mensch, zu dem wir aufschauen – sei es ein erfolgreicher Unternehmer, der gerade nach Übersee expandiert, oder die Schriftstellerin, die gerade ihr erstes Buch veröffentlicht hat – kann ein Lied davon singen. Große Erfolge erfordern Entbehrungen, die meist nicht an die große Glocke gehängt werden und deshalb für Außenstehende oft unsichtbar sind. Die Entschlossenheit hilft Ihnen, auch Durststrecken zu überwinden. 

Sie brauchen Konsequenz, zu all dem Nein zu sagen, das nicht Ihren Absichten entspricht. Wenn Sie die Absicht gefasst haben, sich nur mit niveauvollen Menschen zu umgeben, müssen Sie sich von allen Idioten in Ihrem Leben trennen. Sie müssen bereit sein, ein Leben ohne Kompromisse zu führen. Weil ich etwa erlebt habe, was für ein unvergleichliches Glück es ist, Vater zu sein, habe ich die Absicht, für kein Jobangebot dauerhaft in ein fernes Land zu übersiedeln, auch wenn es noch so gut bezahlt sein mag.

Folgen Sie Ihren Absichten

Alle Absichten, die Sie sich bewusst machen, geben Ihnen den Rahmen für ein erfolgreiches und erfülltes Leben vor. Alles, was innerhalb dieses Rahmens geschieht, ist ein Erfolg, ob es einem konkreten Ziel entspricht oder nicht. Wenn Sie die Absicht gefasst haben, ein Leben in Reichtum und Fülle zu führen, spielt es keine Rolle, ob Sie das Geld mit Arbeit erwirtschaftet, reich geheiratet oder im Lotto gewonnen haben.  Das Leben eröffnet Ihnen vielfältige Chancen, mit oder ohne Ihr Zutun. Ihre Absichten helfen Ihnen bei der Entscheidung, was davon einen Platz in Ihrem Leben haben soll, damit Sie Ihr Leben ganz nach Ihren Vorstellungen führen können.

Seite teilen