Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Alumni Application Tips: Seien Sie stolz auf sich!

12. Juli 2016

Michelle Gosztonyi über die Wichtigkeiten von einem positiven Eindruck.

Möglicherweise sind Sie jetzt enttäuscht über einen scheinbar so unspezifischen Bewerbungstipp – es ist trotzdem der beste Ratschlag, den ich damals selbst erhalten habe: Seien Sie stolz auf sich!

Nachdem Sie Ihre Unterlagen eingereicht und eine Einladung zum Bewerbungsgespräch erhalten haben, ist es erst mal Zeit, sich selbst auf die Schulter zu klopfen. Schließlich konnten Sie im ersten Schritt punkten und die Business School hat durch die positive Rückmeldung gezeigt, dass sie in Ihnen einen vielversprechenden Kandidaten sieht.


Stolz auf sich selbst zu sein und Selbstvertrauen zeigen bedeutet natürlich nicht, dass Sie überheblich sein oder übertrieben von Ihren Errungenschaften prahlen sollen. Vielmehr geht es darum, dass Sie sich Ihre bereits erreichten Erfolge und guten Eigenschaften bewusst machen – viele Menschen neigen nämlich dazu, sich kleinzureden oder nehmen eigene Leistungen nicht als solche wahr.


Eine andere Perspektive einholen

Deshalb kann ich Ihnen nur empfehlen, sich selbst aus einem neuen, vielleicht ungewohnten Blickwinkel zu betrachten: Führen Sie vor dem Interview ehrliche Gespräche mit Leuten, die Sie in beruflicher oder privater Hinsicht gut kennen und deren Meinung Sie schätzen. So können Sie herausfinden, ob es Fähigkeiten gibt, für die Sie besonders geschätzt werden oder ob Sie in gewissen Situationen sogar bewundert werden. Sie werden erstaunt sein, was anderen Menschen an Ihnen auffällt: Vielleicht ist es für Sie selbstverständlich, dass Sie sich während einer stressigen Phase trotzdem für ein bestimmtes Projekt engagiert haben und hätten nicht daran gedacht, dass das erwähnenswert ist. Oder Sie erfahren, dass sich Ihre Kollegen bei konfliktgeladenen Themen deshalb besonders oft an Sie wenden, weil Sie im Unternehmen für Diskretion und hilfreiche Ratschläge bekannt sind. Egal, ob sich das Lob auf Wesenszüge oder berufliche Leistungen bezieht – fragen Sie nach konkreten Situationen, in denen diese zum Vorschein kamen.


Nehmen Sie sich dann kurz vor dem Bewerbungsgespräch einen Moment Zeit, um sich Ihre Erfolge und Ihre guten Seiten in Erinnerung zu rufen. Das hat nicht nur den großen Vorteil, dass Sie bei personenbezogenen Fragen mit anschaulichen Beispielen punkten können, sondern auch für eine gesunde Portion Selbstbewusstsein, die Sie dann ganz natürlich ausstrahlen werden. Genau wie bei Jobinterviews kann bei gleicher Qualifikation ein positives Auftreten den entscheidenden Ausschlag für oder gegen einen Kandidaten geben.

Seite teilen