Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

MBA Bewerbungsgespräch - Tipps von Studierenden

17. Mai 2016

Wie läuft das MBA Bewerbungsgespräch ab? Wie gehe ich mit Stress um? Welche Kleidung sollte ich anziehen? Lesen Sie wertvolle Einblicke von MBA-Studierenden. Hier sind die Top-Tipps zum Bewerbungsgespräch von Valentin Mladenov

Ich heiße Valentin und habe an der Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien ein MBA-Studium absolviert. Heute möchte ich Ihnen einige MBA Bewerbungsgespräch Tipps aus einer Studentenperspektive mit auf den Weg geben, die ich selbst gerne bereits vor meinem MBA Bewerbungsgespräch bekommen hätte. Hier ist der zweite Teil meiner Ratschläge.

Wie läuft der Tag des Bewerbungsgesprächs ab?

Der Tag des Bewerbungsgesprächs ist höllisch stressig. Wenn Sie zu jenen Menschen gehören, die mit Stress gut umgehen können – Glückwunsch! Höchstwahrscheinlich absolvieren Sie Ihr MBA Bewerbungsgespräch im Ausland und reisen tags zuvor per Flugzeug an. Am Vormittag werden Sie beruflich zu tun haben und somit abgelenkt sein, irgendwann aber kommt der Moment, an dem es Zeit wird, aufzubrechen. Ich hatte das Gefühl, meine gesamte Zukunft würde vom Ausgang des Bewerbungsgesprächs abhängen – was aber nur zum Teil stimmte, wie sich herausstellen sollte. Noch einmal – Sie bewerben sich nicht um eine Stelle. 

 

Hier einige Tipps zur Stressreduktion:

  • Kleiden Sie sich angemessen – übertreiben Sie weder in die eine noch in die andere Richtung. Meine Philosophie lautet „besser zu viel als zu wenig“ (oder, anders gesagt, lieber der komplette Anzug als das T-Shirt; in universitären Kreisen ist es aber noch klüger, Jeans, ein Hemd und ein Jackett zu tragen). Ihr Bewerbungsgespräch findet mit ziemlicher Sicherheit im Sommer statt. Informieren Sie sich, wie das Wetter wird, und ziehen Sie sich entsprechend an. Tragen Sie bequeme Kleidung. Bringen Sie damit Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck.
  • Haben Sie Ihre Fragenliste dabei? Hervorragend!
  • Brechen Sie rechtzeitig zum Bewerbungsgespräch auf. Planen Sie ausreichend Pufferzeit ein. Haben Sie die während der Vorbereitung ausgedruckte Karte eingesteckt? Ausgezeichnet! :)
  • Verzichten Sie auf Knoblauch, Zwiebel und alles andere, was sich während des Bewerbungsgesprächs unangenehm auswirken könnte.
  • Seien Sie entspannt, atmen Sie durch, meditieren Sie und tragen Sie ein Lächeln auf den Lippen. Schon bald werden Sie mit der Verwirklichung Ihres Traums vom MBA-Abschluss beginnen.
MBA Bewerbungsgespräch - Tipps aus einer Studentenperspektive

Wie läuft das MBA Bewerbungsgespräch ab?

Ich absolvierte das Bewerbungsgespräch im Büro des wissenschaftlichen Leiters meines Programms. Zuallererst machte ich Bekanntschaft mit dem Programmmanager (der für alle administrativen Belange zuständig ist). Dann lernte ich zwei zukünftige Kollegen kennen (die Bewerbungsgespräche wurden in Dreiergruppen abgehalten). Wie bereits erwähnt, entschloss sich einer der beiden, die Spezialisierung zu wechseln. Der andere ist zu einem recht guten Freund geworden. Schließlich betrat der wissenschaftliche Leiter den Raum und stellte sich kurz vor. Dann wurde es ernst: Jeder von uns erhielt die Möglichkeit, sich, sein berufliches Wirken und seine Zukunftspläne mit einigen Worten zu präsentieren. Wir wurden ermutigt, einander Fragen zu stellen, und es entwickelte sich ein äußerst angenehmes, kollegiales Gespräch. Anschließend ging der wissenschaftliche Leiter näher auf seine Person, das Curriculum und das Programm ein. Zum Schluss konnten wir unsere Fragen mit ihm besprechen.

 

Was das Bewerbungsgespräch selbst anlangt, habe ich folgende Tipps für Sie:

  • Seien Sie entspannt, sitzen Sie bequem, achten Sie auf Ihre Atmung.
  • Hören Sie den anderen aufmerksam zu, formulieren Sie im Geiste nicht bereits eine Antwort, während noch die Frage gestellt wird.
  • Antworten Sie auf die Fragen, versuchen Sie nicht zu erraten, was damit bezweckt werden soll.
  • Fassen Sie sich kurz, aber sagen Sie alles, was es zu sagen gibt. Bedenken Sie, dass sich auch die anderen im besten Licht präsentieren wollen. Ihnen das zu ermöglichen, ist ein Zeichen von Professionalität. Das MBA Bewerbungsgespräch ist kein Assessment Center (das heißt, eigentlich ist es schon eines, aber nicht im herkömmlichen Sinne) und Ihre KollegInnen sind keine KonkurrentInnen.
  • Schneiden Sie niemandem das Wort ab, und zwar auch dann nicht, wenn Sie sich absolut sicher sind, was man Sie fragen wird. Dem wissenschaftlichen Leiter meines Programms missfallen Unterbrechungen. :)
  • Bringen Sie sich ins Gespräch ein, fragen Sie nach, wenn Ihnen etwas unklar ist.
  • Nehmen Sie am Ende des Gesprächs Ihre Fragenliste zur Hand und vergewissern Sie sich, dass es keine Unklarheiten mehr gibt.

 

Wie geht es nach dem Bewerbungsgespräch weiter?

Sobald das Bewerbungsgespräch vorbei ist, können Sie wirklich entspannen und durchschnaufen. Die Ereignisse während des Gesprächs gehören bereits der Vergangenheit an. Meine Kollegen und ich erhielten am Ende die offizielle (wenngleich mündliche) Zusage, dass wir einen Studienplatz bekommen und einander im Oktober wiedersehen würden. Manchmal kann bis zur endgültigen Entscheidung des Programmmanagements etwas Zeit vergehen. Mitunter kristallisiert sich während des Bewerbungsgesprächs auch heraus, dass jemand für das Studium nicht geeignet ist.

 

Abschließend hier noch einige Tipps für die Zeit nach dem MBA Bewerbungsgespräch:

  • Schlagen Sie Ihren zukünftigen StudienkollegInnen vor, einander bei einem gemeinsamen Kaffee noch etwas besser kennenzulernen. Vermutlich wollen alle möglichst schnell wieder nach Hause oder ins Büro, aber die einmalige Chance, sich mit Gleichgesinnten auf Augenhöhe beruflich zu vernetzen, sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen.
  • Wenn Sie alles erledigt haben und sich auf der Heimreise befinden, nehmen Sie sich etwas Zeit, das Erlebte Revue passieren zu lassen (vielleicht möchten ja auch Sie von Ihren Erfahrungen berichten und etwas zu dieser Rubrik beisteuern).
  • Erstellen Sie Aufgaben oder Erinnerungen für alles, was es nach dem Bewerbungsgespräch zu tun gibt – etwas vorbereiten, Unterlagen versenden, jemanden kontaktieren.
  • Rufen Sie Ihre Familie an und erzählen Sie ihr die gute Neuigkeit: „Sie sind zum Studium zugelassen!!!

 

Weitere hilfreiche Links: 

Seite teilen