Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Mein Moskau in 24 Stunden

18. März 2019

Angela Putylina nimmt uns mit und zeigt uns Ihr Moskau

Wer kennt eine Stadt besser als Einheimische oder Menschen, die seit vielen Jahren dort leben? Angela Putylina, Absolventin des Professional MBA Marketing & Sales, verrät ihre liebsten Bars, Plätze und verborgenen Fleckchen, die für sie das besondere Flair von Moskau ausmachen. Lernen Sie die Stadt aus einem ganz persönlichen - und höchstwahrscheinlich auch ganz neuen - Blickwinkel kennen.

Bild der Basilius Kathedrale
Angela Putylina führt uns durch ihr Moskau.

Essen - Trinken - Frühstücken

Welches ist dein Lieblingsrestaurant / deine Lieblingsbar / dein Lieblingscafé in Moskau? Warum? Was darf man sich dort keinesfalls entgehen lassen?

Mein Lieblingsrestaurant in Moskau ist das Ruski in 354 Metern Höhe, in dem beste russische Küche serviert wird. Das in „Moskau City“ gelegene Panoramarestaurant befindet sich im 85. Stock des Oko-Towers.

Das Ruski gehört zur 354-Exclusive-Height-Gruppe und gilt als das höchstgelegene Restaurant in Europa. Die Speisekarte ist eine kreative Neuinterpretation des Erbes der russischen Gastrokultur. Es findet sich darauf aber auch Traditionelles, z. B. die langsam gekochte russische Kohlsuppe, Fischsuppe und diverse Aufläufe, sowie Internationales, etwa verschiedene Tartargerichte oder Nudelwok.

Das Herzstück im Ruski ist ein acht Meter hoher russischer Ofen, in dem Speisen aus einer eigenen „Ofenkarte” zubereitet werden: Hase und Spareribs auf Sauerrahm und als Nachtisch Kascha Gurjewskaja. Auf der Barkarte stehen zahlreiche russische Spirituosen und Liköre, von denen viele mit überraschenden Geschmackskombinationen aufwarten können, z. B. der Rowan Negroni oder Wodkakreationen mit besonderer Note.

Bild von zwei Töpfen mit Essen
Angela Putylina weiß, wo man in Moskau das beste Essen bekommt. Foto © CC0 Licence

Verborgene Plätze

Du kennst Moskau sehr gut. An welchen Orten, die nicht im Reiseführer stehen, sollte man deiner Meinung nach unbedingt gewesen sein? Verrate uns doch, bitte, deine Geheimtipps.

Ich lebe seit 2005 in Moskau und entdecke seit damals diese ebenso fantastische wie dynamische Metropole, die niemals schläft! Empfehlen würde ich einen Besuch im Museum für multimediale Kunst bei der Metro-Station Kurskaja.

Moskau vom Feinsten

Warum ist Moskau einer der tollsten Orte der Welt? Was macht die Stadt besonders?

Bild Angela Putylina

Moskau ist eine ultramoderne Stadt, in der historische Epochen eng mit herausragenden kulturellen Werten einerseits und dem revolutionären und militärischen Erbe andererseits verwoben sind. Die Stadt entwickelt sich aktiv und begegnet BesucherInnen mit immer größerer Offenheit und Freundlichkeit. Wir sind Fremden gegenüber traditionell aufgeschlossen. Wer in die Hauptstadt kommt, erfährt ein Höchstmaß an Gastfreundschaft. Man atmet die Energie einer Großstadt, deren Geschichte mehr als 870 Jahre zurückreicht und in die man immer wieder gerne zurückkehrt. Die Damen sind schick und hübsch, smart und sportlich. Die Herren galant und zuverlässig. Tun Sie es doch den vielen Gästen und TouristInnen gleich und überzeugen Sie sich bei einem Besuch selbst von der Schönheit dieser Megahauptstadt mit 12 Millionen EinwohnerInnen.

Seit meiner Kindheit träumte ich von einem Leben in Moskau. Es freut mich, dass mein Traum wahr geworden ist. Was Geschäftliches und die Umsetzung von Talenten angeht, gibt es heute in Russland, meiner Meinung nach, keine bessere Stadt als diese. Ich bin wirklich froh darüber, gemeinsam mit meiner geliebten Familie und meinen KollegInnen aus dem WU Executive Club hier zu leben!




Lesen Sie mehr über unsere Community hier.

Seite teilen