Sie verwenden den Facebook-Browser. Bitte öffnen Sie einen normalen Browser, um die Seite fehlerfrei angezeigt zu bekommen.
x

Professional Master in Leadership & Unternehmensführung

10. Juni 2020

Neues Programm ab Herbst 2020

Gerade angehende Führungskräfte und High Potentials benötigen in unserer zunehmend komplexen und unübersichtlichen Arbeitswelt umfassende praktische Leadership-Tools und das richtige Methodenwissen, um für den herausfordernden Führungsalltag gewappnet zu sein. In Österreich ist das Angebot in diesem Bereich bis dato aber noch ausbaufähig. Der Professional Master in Leadership und Unternehmensführung der WU Executive Academy bietet daher ab Herbst 2020 aufstrebenden Führungskräften nicht nur praxisorientiertes, sondern auch wissenschaftlich fundiertes Handwerkszeug in innovativem Leadership und moderner Unternehmensführung. Das neue akademische Programm dauert 2 Semester und wird in deutscher Sprache angeboten. Zulassungsvoraussetzung sind mindestens 3 Jahre Berufserfahrung und ein abgeschlossenes Bachelor-Studium an einer FH oder Universität, oder der Abschluss des Diplom Betriebswirts der WU Executive Academy.

Der neue Professional Master Leadership & Unternehmensführung
Der neue Professional Master Leadership & Unternehmensführung

Die Corona-Krise hat vieles auf den Kopf gestellt: Arbeitsprozesse, MitarbeiterInnenführung, Geschäftsmodelle und Branchen sind in Aufruhr und im Umbau begriffen. Führungskräfte sehen sich mit nie dagewesenen Anforderungen konfrontiert: Die oft geforderte Führung mit Weitblick, Geschäftssinn und das Verstehen komplexer wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge sind plötzlich so real gefragt wie das Verständnis für Innovation und digitale Technologien. Und das gilt nicht nur für erfahrene ManagerInnen, sondern insbesondere auch für angehende Führungskräfte und High Potentials.

Zum Professional Master in nur zwei Semestern

Und genau hier setzt der neue Professional Master in Leadership & Unternehmensführung der WU Executive Academy an – und zwar in kompaktem, berufsbegleitendem Format.

„In den letzten Jahren haben wir gesehen, dass es gerade für aufstrebende Führungskräfte so wichtig ist, praktische Tools und das richtige Methodenwissen zu bekommen, um fit für den herausfordernden Führungsalltag zu sein. Deshalb erhalten unsere Studierenden alle relevanten Business Essentials von führenden WirtschaftsexpertInnen in Europa und gleichzeitig die aktuellsten Werkzeuge, um wie Pioniere mutig in die Zukunft zu gehen. Stellen Sie es sich vor wie bei einem Segelschiff: Was es braucht, ist einen soliden Unterbau, also die Business Essentials, um mit dem je nach Wetterlage passenden Segel (agile Tools und Methodenwissen) auch in stürmischen Gewässern erfolgreich zu sein“, bringt es Prof. Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy und Lehrgangsleiterin des neuen Master-Studiums, auf den Punkt.

Bild eines Segelschiffes
Mit den Business Essentials, agilen Tools und Methodenwissen wie auf einem Segelschiff in allen Gewässern erfolgreich sein. Foto © CC0 Licence

Das Programm setzt dabei auf dem betriebswirtschaftlichen Grundlagenwissen der TeilnehmerInnen auf: Als Voraussetzung für eine Teilnahme benötigen sie ein abgeschlossenes Bachelor-Studium an einer FH oder Universität, oder den Abschluss des Diplom Betriebswirts der WU Executive Academy.

So geht modernes Leadership und effektive Unternehmensführung

Inhaltlich erhalten die TeilnehmerInnen genau jenes Rüstzeug, um in der komplexen VUCADD*-Welt MitarbeiterInnen auf innovative Weise zu führen, neue Organisationsformen im Unternehmen zu etablieren und komplexe gesellschaftliche wie wirtschaftliche Wirkmechanismen auf die unternehmerische Performance zu identifizieren und bewusst zu nutzen – mit konkreten Business Cases und einer erprobten Vielfalt an rasch umsetzbaren Tools und Methoden.

Praxisnahes Curriculum, Inhalte am Puls der Zeit

„Mit einer praxisnahen Leadership-Toolbox und umfangreichem Wissen in allen Bereichen für eine effektive Unternehmensführung kehren die Studierenden zurück in ihre Unternehmen, um dort die Transformation voranzutreiben“, so Stöttinger. Mit diesen Themen machen sich die Teilnehmer fit für die VUCADD-Arbeitswelt:

  • Im Fach Grundlagen der Unternehmensführung erfahren die Studierenden alles, was sie über vertiefende Betriebswirtschaftslehre und innovative Formen des Marketings im digitalen Zeitalter wissen müssen.

  • Das Modul Globale Märkte schult ihr analytisches Denken vor dem Hintergrund gesamtgesellschaftlicher und wirtschaftlicher Zusammenhänge und vermittelt ihnen Problemlösungs- und Umsetzungskompetenz etwa in den Bereichen Wirtschaftsethik und einer echten Corporate Social Responsibility, die ihren Namen verdient.

  • In der Strategischen Unternehmensführung setzen sich die Studierenden konkret mit der Entwicklung, Führung und Positionierung ihres Unternehmens – ob als (angehende) angestellte Führungskraft oder als GründerIn – auseinander.

  • Auch Marketing & Sales Management sowie Vertriebsstrategie und -organisation kommen nicht zu kurz: neben dem theoretischen fundierten Wissen wird stets starkes Augenmerk auf den Einsatz in der Praxis gelegt.

  • Im Bereich Personal & Organisation hinterfragen die TeilnehmerInnen bestehende Organisationsformen und lernen neue, agile Formen der Zusammenarbeit kennen, die sie für die aktuellen Herausforderungen dieser Zeit wappnen.

  • Im Fach Innovationsmanagement geht es darum, mit Innovation Wert im Unternehmen zu stiften und neue Geschäftsmodelle anzudenken. „Einen Tag lang werden sich die Studierenden etwa intensiv mit Design Thinking auseinandersetzen“, sagt Stöttinger.

  • Wesentlich für die Studierenden ist natürlich das Thema Zukunftsfähigkeit: Im Fach Digitalisierung & Digitale Transformation lernen die Studierenden, die Chancen für digitale Transformation zu nutzen. Sie erhalten Einblicke in neue digitale Methoden und ein besseres Verständnis für digitale Märkte und Geschäftsmodelle.

  • Im Leadership Lab wiederum geht es um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsverhalten, der Reflexion des eigenen Mindsets und Führungsstils und der eigenen Veränderungsbereitschaft und Anpassungsfähigkeit. „Top-Down-Führung und starre Command & Control-Systeme stoßen in der heutigen Zeit längst an ihre Grenzen. Die Reflexion der eigenen Haltung ist hier sehr wichtig, um bewusst Entscheidungen zu treffen“, sagt Barbara Stöttinger. Agilität per se sei jedoch nicht automatisch die Antwort, manchmal sei je nach Geschäftsmodell auch hierarchisches Führungsverständnis durchaus in Ordnung – wenn es bewusst und strategisch gewählt werde. Ziel des Leadership Lab ist eine bewusste Führungskompetenz, um erfolgreich im Sinne der Unternehmens-DNA zu führen.

Den krönenden Abschluss bildet die Master Thesis, die die TeilnehmerInnen individuell, oder im Rahmen einer Gruppenarbeit verfassen. Dabei setzen sich die Studierenden mit relevanten Fragestellungen aus ihren eigenen Unternehmen auseinander: etwa mit einer Markteintrittsstudie, mit der Einleitung und ersten Umsetzung eines Change-Prozesses oder der Implementierung eines IT-Systems.

Der „Fast-Track“ – das spezielle Angebot für erfolgreiche Alumni

Die WU Executive Academy setzt mit dem neuen Professional Master in Leadership & Unternehmensführung auf eine optimale Verschränkung in der universitären Weiterbildung: Für Branchen-PraktikerInnen bietet sie mit den Universitätslehrgängen in Marketing & Sales oder Logistik & Supply Chain Management aufbauend eine spezialisierende Weiterbildung, der daran anschließende Diplom Betriebswirt deckt das so wichtige Know-how im Bereich General Management ab. Das neue Master-Programm schließt nun nahtlos an den Diplom Betriebswirt an und bietet eine vertiefende Positionierung als Führungskraft.

Portrait Barbara Stöttinger

Prof. Barbara Stöttinger

  • Dekanin der WU Executive Academy

Wir sprechen mit dem Master auch High Potentials an, die rasch Karriere machen und bereits in informellen Führungspositionen oder als TeamleiterIn erste Führungserfahrungen gesammelt haben. Mit dem Master-Programm qualifizieren sie sich für den nächsten Karrieresprung.

Aber auch AbteilungsleiterInnen profitieren von den vertiefenden Inhalten in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und neuen Organisations- und Führungsformen. Und auch danach muss für echte Weiterbildungs-Fans – ganz im Sinne des Lifelong Learning - noch nicht Schluss sein: Mit zunehmender Erfahrung können die Führungskräfte einen Professional oder Executive MBA zu einem späteren Zeitpunkt anschließen.

Für mehr Informationen zum Professional Master Leadership & Unternehmensführung, klicken Sie bitte hier.

*VUCADD = Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity, Dynamics & Diversity

Seite teilen