Weiterbildung Marketing & Sales: Die Erfolgskette der KundInnenorientierung

08. Dezember 2020

Innovationen als Schlüssel zum Erfolg

Studentin des Lehrgang Marketing & Sales arbeitet an MArketing Strategie
KundIn ist KönigIn!?

KonsumentInnen von heute haben eine größere Auswahl, sind besser informiert und anspruchsvoller denn je. Wie können sich Unternehmen durch die Vorteile der digitalen Transformation vom Mainstream absetzen? Soll das Unternehmen jedem Trend folgen oder doch auf seinen Ursprung zurückgreifen? Klar ist: Im Jahr 2020 hat bei 34% der führenden Unternehmen die Modernisierung der Customer Journey die höchste Priorität. Die größte Herausforderung im Customer Journey Management steckt im Volumen der Vielfalt des erforderlichen Contents! Und dabei nicht die Qualität zu verlieren. 

Die österreichische Bevölkerung verbindet mit KundInnenorientierung vor allem zwei Aspekte: Die Orientierung an den KundInnenwünschen und die Freundlichkeit der MitarbeiterInnen. In den Augen der KonsumentInnen wird die Erwartungshaltung an Unternehmen in folgenden Bereichen deutlich zunehmen: Digitale Zugänge (z.B.: Onlineshops), kontaktloser Lieferservice und einfache und schnelle Bestellmöglichkeiten. Schon seit langem heißt es: Der Kunde ist König, die Kundin ist Königin! KundInnen stehen im Mittelpunkt! Somit ist dies selbstverständlich der Leitgedanke vieler Unternehmen. Dies kann aber gefährlich sein, wenn man Innovation keinen Freiraum lässt. StudentInnen der WU Executive Academy lernen nicht nur die allgemein hohe Bedeutung von KundInnenloyalität besser umzusetzen, sondern auch den Blick für den wesentlichen unternehmerischen Erfolgsfaktor “Innovationen” nicht zu verlieren, um wirklich langfristig erfolgreich zu bleiben.

Bild mit Würfeln mit verschiedenen Emojis drauf
Optimierte Prozesse machen KundInnen glücklich?

Weiterbildung Marketing & Sales: Glückliche KundInnen!

Das Verständnis des KundInnenverhaltens ist eine umfassende und komplizierte Aufgabe. Die Weiterbildung Verkauf hilft mit dem richtigen Forschungs-Mix ein detailliertes Verständnis für KundInnen und ihre Motivationen zu erlangen.

Viele verschiedene Faktoren spielen eine Rolle, wie zum Beispiel:

  • Persönliche Faktoren: Die Interessen und Meinungen einer Person werden von demografischen Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Kultur, Beruf, Vergangenheit und Umfeld beeinflusst.

  • Psychologische Faktoren: Die Reaktion aller Menschen, auf eine bestimmte Marketing Kampagne, basiert auf ihren Wahrnehmungen und Einstellungen. Die Fähigkeit einer Person, Informationen zu verstehen, ihre Wahrnehmung ihrer Bedürfnisse, ihre Einstellung werden alle eine Rolle von Kaufentscheidungen spielen.

  • Soziale Faktoren: Ob Familie, FreundInnen, KollegInnen oder bis hin zu Social Media-Einfluss. All dies gekoppelt mit Einkommen und dem Bildungsniveau verändert und prägt Meinungen.

  • Q&A - Links: Diese Seiten können KundInnen einen Eindruck von Fragen und Bedenken, in Bezug auf ihre Marke, ihren Service oder ihr Produkt aus der Sicht von anderen KonsumentInnen geben und positiv oder negativ beeinflussen.

  • Umfragen: Online oder auf Papier eingerichtete Umfragen, ermöglichen Unternehmen eine KundInnenbindung zu schaffen.

  • Fokusgruppen: Es sollte immer eine Fokus-Gruppe von VerbraucherInnen angesprochen werden, da man niemals alle glücklich machen kann. 

  • Keyword-Recherche: Die Keyword-Recherche ist eine Hauptstütze der Suchmaschinenoptimierung und kann Aufschluss darüber geben, woran VerbraucherInnen interessiert sind und wie hoch das relative Interesse ist. 

  • Google Analytics: Mit Analytics wird festgestellt, woher der Datenverkehr stammt. Es können Geografie, Interessen und eine Reihe von demografischen Merkmalen angezeigt werden, die für zukünftige Marketingstrategien genutzt werden können.

Weiterbildung Marketing & Sales: Trend und Innovation!

So wichtig es auch ist, eine zu enge Ausrichtung auf die KundInnenbedürfnisse zu haben, kann es schnell zu einer sehr konservativen Innovationspolitik führen, die über schrittweise Verbesserungen nicht hinausgeht. Denn viele KundInnen wirken wie Rückspiegel! Ihre Vorstellungskraft beschränkt sich auf das, was sie schon kennen. Keine KundIn hätte CNN je aufgefordert, einen 24-Stunden Kanal für Nachrichten zu starten und keine KundIn bat 3M um die Erfindung der Post-its Haftnotizen.

In einem wettbewerbsintensiven Umfeld können nur die Unternehmen erfolgreich sein, die sich nachhaltig durch Produkt- oder Serviceinnovationen von ihren WettbewerberInnen differenzieren und einen überlegenen KundInnenwert schaffen. Unsere Business Kurse helfen dabei die Bedeutung von Innovationsmanagement und KundInnenorientierung strategisch sinnvoll umzusetzen.

Symbolbild für die Entscheidung zwischen Alt und Neu
Um Ecken denken zum Erfolg!

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie die Erfolgskette der KundInnenorientierung innovativ nutzen können, klicken Sie hier: Lehrgang Marketing & Sales

Seite teilen